Sign in to follow this  
Followers 0
laxxaz

Von „strebenden Schwänen“ und Polizeigewalt

93 posts in this topic

Okay @fudge und alle anderen:

Ihr könnt euch mal so richtig auskotzen was meine Person angeht

 

GEBT MIR TIERNAMEN! hardcore

 

Würde mich wirklich mal interessieren :D ich weiß doch selber, dass ich ein "Fool" bin, aber dass ich - auf meine Weise - für die gute Sache kämpfe wird keiner bestreiten können, oder?

Nein ich bin nicht wichtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat ja recht der fudge

 

So viele junge Leute sind einfach nur schieße im Kopf.

 

Dann sitzen die da in der Mensa und ertrinken in Selbstehrlichkeit, weil sie eine 2.0 geschrieben.

Was mussten die dafür leisten... richtig ein Skript von 10 Seiten auswendig lernen. Ganz großes Kino..Wahrscheinlich haben von 6 Leuten am Tisch, auch noch 5 alles von ihrem Handy abschrieben. Dann trinken sie ihre Bionade und schwärmen davon wie sie die Welt verbessern.

 

Dann ziehen die alle noch in irgendwelche Hipsterveirtel kommen mit Drogen in Kontakt und verlieren dann völlig Verstand.

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article130346734/Wo-es-die-Gutverdiener-von-morgen-hinzieht.html

Dann lassen diese sich für irgendwelche Asylanten, von denen sie noch einen Tag zuvor ausgeraubt wurden, von der Polizei traktieren. Zudem wollen diese Leute dann keine Verantwortung übernehmen und jammern nur rum, warum die Welt keine große Hippiekommune ist.

 

Dann gibs noch diese Snobs, wie die schon zum Hörsaal kommen. So übertrieben selbstverliebt und selbstherrlich. Jeder der sich kein Tommy Hilfiger leisten kann, ist in deren Augen sowieso nur Dreck .

Dann setzen diese sich natürlich in die oberste Reihe, damit jene auf alle herunter schauen können.

Da macht der eine letztens doch tatsächlich eine Sektdose auf. Steht dann auf und sagt zu seiner Freundin, sieh nur Schatz.. schau dir all diese komischen Leuten an... wir sind hier oben und die alle da unten sind wir nicht wie Könige.

Setzte sich wieder hin und korrigierte sein Hermes Tuch

 

 

Eigentlich kann man alle Studiengänge auf zivilen Universitäten, außer solche aus den Naturwissenschaften; Ingenieurwissenschaften Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, abschaffen.

Dieser ganze Sozial Gesellschafts ich bin ein besserer Mensch Scheiß, den braucht kein Mensch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eigentlich kann man alle Studiengänge auf zivilen Universitäten, außer solche aus den Naturwissenschaften; Ingenieurwissenschaften Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, abschaffen.

 

Ganz recht!

(was Naturwissenschaften und Ingenieure angeht, die anderen... naja)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fudge geht hier der eigentlichen Diskussion um Prinzipien und Wirkungen seines Handelns ausm Weg, und zieht das auf die emotionale Schiene.

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit missachten, aber dann andere als schlechte Libertäre beschimpfen.

Gleichzeitig den Gegenüber als verweichlichtes Mädchen hinstellen - ganz ganz großes Kino.

Natürlich immer mit dem Bezug, er wüsste schon, was besser sei und wie der Gegenüber sich in so einer Situation verhalten würde.

 

Woher er Ahnung von Sicherheit(politik) haben soll ist auch nicht ganz klar. Erklärungen bleibt er jedenfalls schuldig.

 

 

Hat ja recht der fudge

 

So viele junge Leute sind einfach nur schieße im Kopf.

 

Dann sitzen die da in der Mensa und ertrinken in Selbstehrlichkeit, weil sie eine 2.0 geschrieben.

Was mussten die dafür leisten... richtig ein Skript von 10 Seiten auswendig lernen. Ganz großes Kino..Wahrscheinlich haben von 6 Leuten am Tisch, auch noch 5 alles von ihrem Handy abschrieben. Dann trinken sie ihre Bionade und schwärmen davon wie sie die Welt verbessern.

 

Eigentlich kann man alle Studiengänge auf zivilen Universitäten, außer solche aus den Naturwissenschaften; Ingenieurwissenschaften Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, abschaffen.

Dieser ganze Sozial Gesellschafts ich bin ein besserer Mensch Scheiß, den braucht kein Mensch.

 

Soll doch jeder Geisteswissenschaften belegen, solange er es selbst bezahlt.

Die meisten, die soziale Arbeit und Kommunikationswissenschaften studieren, wissen selbst, dass ihr Studium eigentlich eine besser klingende Ausbildung ist.

Dementsprechend sind dann auch die Gehälter und Arbeitsmöglichkeiten.

Wenn einer versnobt rumläuft - dann soll er doch. Oder bist du neidisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn einer versnobt rumläuft - dann soll er doch. Oder bist du neidisch?

Es geht doch nicht darum, dass er versnobt herumläuft und seinen Reichtum zur schau stellt.

Vielmehr geht es um die tiefe Verachtung gegenüber nicht so vermögenden bzw. weniger privilegierten Personen. Das hat zur Konsequenz, dass diese Person grundsätzlich nicht mehr neutral und objektiv handelt, wenn es um Menschen geht.

 

Aber wenn du meinst, dass ist alles Freiheit. OK

 

Dann fährt Person X mit seinem BMW M7 an dir vor bei, wirf dir 100€ vor die Fuße und sagt, jetzt verhungerst du wenigsten nicht. Oder schüttet dir Champagner über den Kopf und sagt dann jetzt ist jedenfalls etwas edles an dir.

 

Dann Leben wir halt in weiter in einer Welt, wo sich viele kleine Grüppchen um irgendwelchen materiellen Schrott bilden um dann aufeinander herumhacken.

 

Uhh, du hast kein Iphone, geh mit anderen spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn mir nen Snop 100€ hinwirft, mich beleidigt und dann verschwindet, würd ich mich über die 100€ freuen und den Typ einfach nicht beachten ^^

 

In dem von Fudge beschriebenem Fall mit dem respektlosen Jungen, da würde nen AnCap sagen das man wegschauen soll. Wie sieht es aus, wenn jemand gegen jemand anders Gewalt anwendet, schaut man dann immernoch zu oder greift man ein? Naja viele würden dann vll. eingreifen (von den AnCaps mein ich jetzt) aber ein solches Verhalten wie von dem Jungen in Fudges Beispiel ist der erste Schritt in ein solches gewaltbereites Verhalten. Wenn man also da schon eingreift, kann man dadurch rechtzeitig schlimmeres Verhindern. Ich würde jetzt sogar sagen, dass wenn man dem Jungen in Fudges Beispiel was gutes tuhen will, dann sollte man eingreifen. Vll. hatt das den Jungen in seinem Beispiel zumindestens bissel zum Nachdenken angeregt.

 

So, das führt jetzt zu nächsten Schritt: Wie soll man sich Verhalten? Es geht passiv, also quasi " Was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinem anderem zu". Dem würd wohl auch nen AnCap zustimmen. Man kann auch sagen "Leben und leben lassen". Oder solln wir uns nicht lieber so verhalten nach der Aussage :" Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden willst?" Der große Unterschied, letzeres ist Aktiv. Wenn ich eine Dummheit begehe und andere Warnen mich davor, dann binn ich darüber dankbar. Deswegen verhalte ich mich auch so.

 

Wenn ich bedroht werde, dann binn ich froh, wenn jemand anderes Eingreift, wenn jemand respektlos gegenüber mir war und jemand anderes weist dann die Persohn zurecht (die ich warum auch immer nicht selbst zurechtweisen konnte), finde ich das ebenfalls angenehm. Naja wenn ich das alles doch schön finde, dann sollte ich selbst doch auch so sein.

 

Natürlich tritt man sich dann auch mal auf die Füße oder reagiert unpassend in unpassenden Mommenten, aber wir haben ja auch sowas wie einen Verstand und sowas wie einen Mund, mit dem man sowas dann klären kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fudge:

Was ich meinte: Du wartest darauf bis ich "1000 Kommentare" geschrieben habe, welche du scheiße findest, um mir dann zu sagen, was du von mir hältst. Sag es doch gleich!

Sowas machen eigentlich eher Mädchen, runterschlucken und dann rumzicken und alten Käse aufs Brot schmieren...

 

Aber, sei's drum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie bereits zugegeben: die 13 Jahre waren ein Kurzschluss beim Wort "Junge". Ändert aber nunmal nichts an der Message, ob es nun 13 oder 30 Jahre sind.

Unterstellst mir im Gegenzug auch genug Sachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal wieder was zum Ursprungsthema.

 

 

Bei solchen, Affengeräusche von sich gebenden (Sekunde 0:54) "Journalisten" empfinde ich fast Sympathien für die Putinistas, die die Pressefreiheit einschränken wollen.

Die Respektlosigkeit gegenüber der Polizei ist einfach nicht mehr tolerabel.

 

Hier in Freiburg ist grade die große Diskussion ob es einen "Kommunalen Ordnungsdienst" geben soll oder nicht, und die Befürworter stehen als die Hardcore-Leute da.

 

Das muss man sich mal vorstellen. Ich bin dagegen, aber natürlich aus dem Grund, dass die *Polizei* meiner Ansicht nach deutlich mehr Befugnisse und auch Gelder bekommen sollte und deutlich mehr Präsenz zeigen sollte und nicht aus dem Grund, dass ich für lokale Anarchie und Kriminalität bin wie z.B. der Ortsverband der Grünen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt solche Polizisten und solche...

 

Allerdings ist die "innere Sicherheit" in Deutschland der letzte Rotz und zwar weil der Fisch vom Kopf her stinkt.

Von daher ist alle Gelaber über Polizei und wie toll oder schlecht sie arbeiten oder wie man sie respektieren soll für den Arsch.

 

Ich bin sowieso der Meinung: Volksbewaffnung und mehr Bürgerwehren (d.h. natürlich auch mehr Spielraum für Notwehr) und die Polizei ist dann zuständig wenn es wirklich brennt!

Und in dem konkreten Fall bin ich hin und hergerissen, einerseits ist nichts großes dabei, was er da filmt... andererseits reagiert er über als ginge es um nordkoreanische Verhältnisse...

Aber warum "linker Provokateur"???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och Menno, jetzt wird hier alles als "AnCap" abgetan, was halt ein wenig radikalliberaler ist als der Schnitt, obwohl ich ja gar nicht den Staat abschaffen will, die Polizei soll erhalten bleiben, aber da sie "versagt" hat (Befehl von oben! ganz oben!), könnte hier eine bewaffnete Zivilbevölkerung (mit-)helfen.

 

Ich fürchte allerdings, dass teile unsere Gesellschaft so kaputt sind (durch Familienstress Frustrierte, Hipster, Nazis, Kommunisten, Islamisten, Asis, Druffies, Alkies), dass es diese Mitte so nicht MEHR gibt. dass eine Volksbewaffung vllt kommt. aber zu spät!

Weil aber auch unsere Freunde, die Links-"Liberalen" die UNTERTÄNIGEN Bürger so ein schlechtes Gewissen eingeredet haben, dass dann wichtige teile der Vernünftigeren sagen werden: Waffen und Selbstschutz, das ist etwas für ewiggestrige Cowboys in Amiland.

 

Andererseits will ich in einer solchen Situation dann erst recht Selbstschutz haben, eine missliche Lage, ich weiß, es würde vieles verschärfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"die Polizei soll erhalten bleiben, aber da sie "versagt" hat (Befehl von oben! ganz oben!), könnte hier eine bewaffnete Zivilbevölkerung (mit-)helfen."

 

Da gehe ich ja auch d'accord. Meine Frage ist war aber, wie deine IDEALgesellschaft aussieht, nicht was in der JETZIGEN Situation das Beste wäre/ist. Und in MEINER Idealgesellschaft wären solche "Bürgerwehren" eben gar nicht mehr nötig, WEIL die Polizei ihre Aufgaben erfüllen würde!

 

Darauf zielte mein Post im anderen Thread ja auch eindeutig ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar in einer Idealgesellschaft, also einer, in der die Bürger den Politikern das fürchten lehren und diese unter einer fettkrassen supi Verfassung arbeiten, die wie ein Damoklesschwert über ihren schmutzigen Machtphantasien hängt :D :D :D , könnte auch die Polizei wieder Autorität zeigen, denn sie weiß ja, wo ihre Grenzen sind. Nämlich in der Freiheit des Bürgers.

 

Unser liebes D-Land ist leider das

 

ABSOLUTE GEGENTEIL

 

geworden: berufsSchulen die zu DUMM sind auch nur irgendwas zu organisieren und STINKFAULE Lehrer die nicht ARBEITEN wollen (sic) fordern RESPEKT (sic!!) ein, für was?? fordern ihre Schüler auf, während der Schulzeit nicht zu trinken, aber können keine Stundenpläne mache AHAHAHAHAHA EINWITZ!!

Polizeibeamte die sich ausheulen, aber diesen Beruf weitermachen, sich vom Steuerzahler alimentieren lassen, lieber Radfahrer kontrollieren, statt den Asis was zu husten - und scheiß drauf, was der Dienstherr sagt.

Klar, den Mut hätte nicht jeder, aber ich wollte auch kein Polizist mimen, also solche Polizisten fordern Respekt.

Den können sie sich bei PI NEws holen, aber pardon...

Ich meine, dass es dem Bürger nicht mehr zuzumuten ist, hier als Kasper und Seppl auf den Wachtmeister zu hoffen, wenn dieser lieber Pommes essen geht, statt sich um den ollen Hotzenplotz zu kümmern.

 

Jeden tag ein neuer "Bereicherter" !! es langt.

Ich habe keinen Respekt mehr vor Deutschen Beamten. egal ob Polizei, Sozialversicherungsschnüffler oder Pauker...

 

Waffen in Bürgerhände!

Phrontistes likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber mal eine Frage: willst du Richter oder Staatsanwalt werden??

 

Wenn ja... äh... war alles nur Spaß! hihi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, momentan eher Rechtsanwalt, aber das kann sich ja noch ändern. Aber selbst wenn, in SO EINEM Unrechtsstaat leben wir jetzt auch wieder nicht, dass dich wegen deiner oben getägten Meinung ein Richter oder Staatsanwalt willkürlich verfolgen könnte...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0