H0L0gr4mm

Members
  • Content count

    239
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

H0L0gr4mm last won the day on December 19 2016

H0L0gr4mm had the most liked content!

About H0L0gr4mm

  • Rank
    Benutzer
  • Birthday 06/28/1986
  1. Also Chemtrails als Mittel zu Geo-Engineering, okay darüber kann man spekulieren, aber das ist auch wieder das Problem: Es bleibt halt nur beim Spekulueren. Was gibt es denn da wirklich konkretes? Das ist durchaus wichtig, denn ja, man kann einen Verdacht haben und ja, man kann auch Thesen aufstellen, aber man darf es dann nicht als Fakt hinnstellen. Auch ne Sache ist das mit Haarp. So, das es mehr ist als offiziell behaubtet wird, okay ja mag sein, aber auch hier wieder, wo bleiben die konkreten Beweise? Das ist ein riesiges Problem, denn wie soll man glaubwürdig rüberkommen, ohne wirklich handfestes Material? Aber wie geht man dann mit sowas um? Nunja, ehrlich sein, sagen, dass es nur ein Verdacht ist, das etwas merkwürdig ist, die Quellen offen legen. Und ich vermisse das halt in der Chemtrail-Geschichte. Ich meine mir ist nicht bekannt, dass wirklich mal das Regenwasser analysiert wurde (sowas müsste dann auch paarmal gemacht werden um spätere Kontamination auszuschliesen), die Quellen die genannt werden sind öfters dubios und wirkliche Erklärungen gibt es oftmals auch nicht. Meine Annahme ist: Ja es gibt schon sowas, vorallem im Ramen des Geoengineering und/oder der Wetterkontrolle. Womöglich auch in Kombination mit Haarp (zum erzeugen von Hochdruckgebieten, wäre ideal für Wetterkontrolle). Nur es ist halt alles nur ne waage Annahme, nichtmal für ne These reicht es. Ob sowas umsetzbar wäre? Vll., ich würde aber auch nicht wissen wie. Es ist im Prinzip ja garnicht so schwer eine Verschwörung durchzuziehen. Nehmen wir mal an, ich will da diverse Menschen vergiften mit Lebensmittel. Wer muss davon bescheid wissen? Ja eigentlich nur ein Bruchteil, denn selbst die Fabrik in der dann vll. die Kekse mit meinem Gift gebacken wird, die benutzen ne Gewürzmischung, die wiederum gewisse Inhaltstoffe von irgendwo kauft. Am ende ist es nur nen kleines Team von Wissenschafltern, was da diese Zutaten einbringt. "Aber Lebensmittel werden doch Kontrolliert" Ja das stimmt, aber man sieht halt nicht alles was drinn ist, man sucht nach bekannten Stoffen, unbekannte wird man nicht in jedem Falle finden, so einfach geht das nicht. Man kann ja nicht das Lebensmittel unter nen Mikroskop legen und sieht dann da alle Chemikalien. Selbst wenn man das könnte, würde man nicht garantiert wissen, in welchem Zusammenhang diese Chemikalien oder Elemente stehen. Es müssem also nicht alle Beteiligten eingeweiht sein. Wir leben in einer spezialisierten Gesellschaft, jeder weiss nur das, was er wissen muss. Gut bei den Chemtrails, da ist halt die Frage, ob die Piloten davon bescheid wissen, das müssen sie ja nicht zwingent. Ich sag nem Piloten: Flieg mit der Maschine da und da Patrolie" Der macht es dann, wie ein braver Soldat/Angestellter ohne Fragen zu stellen. Nur wie kriegt man dann dort die Chemikalien in den Tank? Dann müsste es ja 2 verschiedene Treibstoffe geben, was schwieriger wäre. Oder es sind alle Treibstoffe mit gewissen Zusatzsstoffen "Angereichert", dann würden aber alle Chemtrails gleich aussehen, wobei man auch sagen muss, wenn wir an den Abgasskandal denken von gewissen Autoherrstellern, die haben es anscheinend auch durch Software geschafft, Prüfstände auszutricksen, also wer weiss was in Warheit möglich wäre. Aber, es ist halt nur Spekulation.
  2. Ist bei Walking Dead ja ähnlich, auch da wird über jede Entscheidung buch geführt, sicherlich interessant was man so über einen Menschen herausfinden kann. Die Frage ist halt nur: Wie echt sind diese Daten, ich meine es ist ein Spiel, es ist nicht echt also sind es die Entscheidungen auch nicht unbedingt, sie werden eher dem entsprechen, wie man sich selbst gerne sehen würde.
  3. So, das geht ja derzeit durch die alternativen Mainsteammedien, dass es in Frankreich zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen gekommen sein soll, bei dem sogar 125 K Soldaten im Inland eingesetzt wurden. Da Man aber weder der Mainsteampresse, noch der Gegenseite glauben kann, ich aber halt nur auf eines der beiden zugreifen kann, wollte ich hier mal fragen, was ihr darüber denkt. Ich meine, dass es dort Unruhen gibt, okay glaub ich, aber ist es wirklich so dramatisch wie dargestellt in einigen alternativen Medien? In der Mainsteam-Presse kommt dazu ja nix, hier und da mal ne kleine Notiz, aber sonst nix. Links dazu poste ich jetzt keine, einfach mal Bürgerkrieg Frankreich eingeben und zack, findet man diverse Artikel zu.
  4. Es gibt positiven und negativen Narzissmus, aber Benesch meint den Negativen. Von sich selbst überzeugt sein, ist ja nicht gleich was schlechtes, aber da du ja anscheinend auch an die Bibel glaubst, dann kennst du ja auch die Erbsünde. Adam und Eva wollten sich selbst vergöttlichen, im Prinzip doch das, was (sehr einfach Formuliert) ein Narzisst oder Psychopath auch machen will. Und gewisse Dingen sind halt einfach Genetisch festgelegt. Auch hier, du glaubst an die Bibel, auch da steht, das es Völker gab die so verdorben waren, dass es keine Change mehr gab für sie. War das jetzt Rassismus? Vll. waren das dort alles reinrassige Psychos oder Narzissten, quasi durch gewisse soziale Strukturen heranngezüchtet. Narzisstische Eltern kriegen auch eher narzisstische Kinder. Und wenn jemand Empathie hat, dann ist er kein Psychopath, die Devinition eines Psychopathen schliest das vorhandensein von Empathie aus. Ein negativer Narzisst ist per devinition ein Mensch, der sein eigenes Wohl über das aller anderen stellt. Ja sowas kann man generell als schlecht ansehen. Man kann dem auch nix beibringen, denn würde er in dieser Hinsicht lernfähig sein, wäre es kein negativer Narzisst. Es gibt noch zig andere Erkrankungen, die ähnliche Syntome haben. Mansche Asperger könnte man auf den ersten Blick für nen Narzissten halten, wenn man dem dann aber erklärt das etwas was er macht anderen wehtut, dann überlegt er sich das halt. Ihm ist es halt nicht egal wenns anderen schlecht geht, er bemerkt es nur nicht, kann aber mir Verstand dagegen wirken.
  5. Naja eine wichtige Sache, ist aber wohl ersteinmal die Aufklärung über das System. Das hier ne Lösung gezeigt wird, ist ja, wie du meintest, eher nicht der Fall. Alex hat ja diese grundlegen idee sich auf die Psychologie zu kontentrieren, das ist definitiv ein guter Ansatz. Wenn man halt schonmal weiss, dass das ganze Kasperle-Theater um einen Herum nicht die Lösung ist, dann ist das ja schonmal Gold wert. Du geht hier auf einige biblische Punkte ein, aber du kannst das ja nicht 1 zu 1 übernehmen in die heutige Zeit. Die Israeliten (wenn man der Bibel glauben schenken mag, was ja nicht jeder tut) hatten ja nicht nur die 10 Gebote, sie hatten auch noch das moaische Gesetzt, dazu noch die Priester. Lt. Bibel war es ja auch nicht primär ihr Kampf, was wirklich den Sieg gebracht hatte, es war Gott, auch wenn die Israeliten dennoch alles in ihrer Macht stehende tuhen mussten. So, dann gab es damals noch wesentlich mehr freihen Platz, auch die Art der Kriegsführung und sowas war anders, auch die moralische Überzeugung. Nehmen wir mal die Todesstrafe, das wäre so in der Form heute wohl nicht mehr durchsetzbar, also ich würde es auch nicht wollen. In der damaligen Zeit, war das mosaische Gesetzt in relation zu anderen Gesetzen der damligen zeit besonders knackig und rücksichtsvoll, aber für die heutige Zeit müsste sowas halt anders aussehen. Ist halt ne andere Situation. Jesus ging selbst ja auch anders vor. So, aber dass es ohne Gewalt nicht wirklich gehen würde, ist wohl leider war. Es sind ja nicht nur die paar Verschwörer die unser System ermöglichen, es gibt immernoch genug Menschen, die davon profitieren. Auch dann das Problem mit Einigkeit: Selbst die alternative Szene ist untereinander teilweise zerstritten und geht mit ihrem Kurs selbst in den Abgrund. Und ob das so einfach ist, dass die Illuminaten, b.z.w die echten Herrscher einfach nur so zack den Sack zumachen könnten? Nun sicherlich nicht, denn auch unter denen wird es Meinungsverschiedenheiten geben. Auch in der Vergangenheit hab es die verschiedenen Reiche, die auch nicht unbedingt alle einher Meinung waren. Dazu ist die jetzige Zeit auch nochmal anders, wegen den neuen Kommunikationsmöglichkeiten und dem neueren wissen. Man kann eine Weltherrschaft nicht so ohne weiteres mit purer Gewalt aufrichten, die Leute würden sich irgendwann wehren. Wenn, müsste ein System absolut total sein und die Menschen müssten dieses System wollen. Das Internet bietet da wohl ne gute Möglichkeit, macht aber ironischer weise das ganze wieder schwer. Deswegen dauert es wohl so lange. Auch muss es ein imenses Machtgefälle geben zwischen Volk und Regierung. Da reicht ne Armee mit Schwertern oder Schusswaffen nicht aus auf dauer. Warum es so lange gedauert hatte? Nun es kommt immer etwas dazwischen, die Leute sind psyschich noch zu gesund. In wieweit die beiden Weltkriege geplant waren, da müsste ich spekulieren, aber vll. hatte man das ganze auch einfach nur dafür genutzt, eine ganze Generation zu traumatisieren. Solche Erlebnisse werden vererbt, das weiss man ja, auch Verhaltensmerkmale, Narzissmus e.c.t wird alles vererbt. Durch die beiden Weltkriege und der immer größer werdenen sozialen Isolation, wächst auch die Häufigkeit von psyschichen Krankheiten. Leute die krank sind leicher zu beeinflussen. Dazu waren früher gewisse Technologien einfach nicht möglich. Das darf man nicht unterschätzen. Das wird wohl mit einer der Gründe gewesen sein, warum es solange gedauert hatte.
  6. Naja das kann man auch nicht immer so 1 zu 1 sehen. wir können da halt nur spekulieren, man müsste sich schon intensiv mit Tarot befassen und allen Hintergründen. Die Karten dort sind ja keine Standartkarten. Aber ob 2017 was passieren wird? Das die Welt am Brennen ist und das Pulverfass schon kokelt, das lässt sich ja nicht wirklich abstreiten.
  7. Ein heikles Thema ja, aber auch sehr wichtig. Man darf sich aber nicht in falche Fahrwasser ziehen lassen. Ich selbst hab ja schonmal gemeint, ich binn christ, ich glaube auch an Prohezeihungen, aber es gibt dennoch nen Untetschied zwischen mir und MCM und diesen ganzen Leuten. Viele schauen nicht über ihren Tellerand und vertrauen dem Verein in dem sie sind, bedingungslos. Dabei muss ja nicht alles gelogen sein, aber wenn dann bei gewissen kritischen Punkten ne Lüge eingebaut ist, dann wird das Gesammtbild sehr schnell verschoben. Z.b das die Trump als ihre neuen Anführer sehen, oder diese Russlandliebe, obwohl Russland selbst extrems Okkult ist, b.z.w davon durchzogen. Eigentlich sollte also jeder Christ nen riesen Bogen um Russland-propaganda machen. Aber wir sehen es ja auch bei den allgemeinen Neo-Patrioten, wenn ich es mal so nenne, auch die haben mit der Rolle Russland ja teilweise recht, wenn die Meinen, Putin gehört nicht zu dem gleichen Club wie Rotschilds e.c.t. Ja das mag ja sein, aber das heisst ja nicht, das er nicht dennoch benutzt wird für den Plan und das Russland/China und Co nicht auch unterwandert sind. Es gibt sicherlich auch nicht den top Plan der komplett durchgearbeitet wird das jedes Ereigniss auf der Welt geplant war. Nein sicherlich wird es immer wieder Eigenbrödler geben die ihre Sache durchziehen wollen. Wie es genau mit Putin war? Nun vll. wollte er seine eigene NWO version haben, ich weiss es wirklich nicht. Ein Freund ist er sicherlich aber nicht. Aber nochmal zum Tarot-Deckblatt: Ja es wird nicht der Kuchelweich Bedeutung ensprechend, die man so im Internet sieht, dennoch wird das sicherlich teil des Codes sein. Das Bilt mit dem Turm der zerstört wird. Meine Vermutung: Im Original sieht man da ja 2 Leute rausfallen. Die beiden Leute stehen für 2 Ansichten, die quasi aus dem Turm fallen, da gibt ja dann zig Interpretationen von. Aber womöglich sind diese beiden Leute halt die beiden großen Gruppen, die sich nach und nach auskristalisieren, also einmal die patrioten/christen/russlandfreunde, dann die EU/SJW/Clinton fraktion. Der Turm mit den Thesen von Luther, ist womöglich die eher etwas moderatere Ansicht. Wie dem auch sei: ich finde diese beiden Positionen halt nur sehr interessant, diese sind sicherlich nicht zufällig, denn wir sehen ja, grob, diese beiden großen Strömungen. Und nun zu Übernatürlichem: Nun wenn ich an die Bibel glaube, glaube ich auch an den Teufel, in soweit glaube ich schon, dass die Eliten das ernst meinen, zumidnestens in gewissem Grade und nicht unbedint so, wie es sich vll. viele vorstellen. Allgemein dieses Thema der Selbtvergöttlichung ist im Prinzip eher der Gegensatz der Bibel, er ist aber im Satanismus und im okkultismus (auch in der Esotherik), eine sehr wichtige Sache. Das krasse Gegenteil wäre dann die totale unterwerfung. Auf den ersten Blick vordert das die BIbel, aber eben nur auf den ersten Blick. Sie fordert zwar ne bedingte Unterordnung, aber man selber soll genau schauen unter was. Schon gar keine Unterordnung unter Menschen, eben halt nur bedingt, wenn es sein muss, des Friedens willen. Wie dem auch sei: auch wenn man nicht an die Bibel glaubt, die Eliten scheinen zumidnestens diese satanistischen Ideen, also die des echten Satanismuses, umsetzen zu wollen und sie scheinen auch daran zu glauben. Ich glaub auch nicht, dass das alles nur Show ist um paar Christen zu beeindrucken, denn davon gibt es ja generell sowieso zu wehnig und der Trend geht, auch wenn diese radikaleren Strömungen zunehmen, im allgemeinen doch eher ab. Ja viele der Patrioten sehen sich als Christlich, aber das ist ja mehr wegen Tradition und sowas. Nein man sollte das ganze aber auch als nicht "Gläubiger" ernst nehmen, was da geschieht und auferksam beobachten, was die Eliten so machen, was sie an Symbolik e.c.t benutzen. Die Symbole an sich haben zwar keine Macht, aber naja: Auch ein Hakenkreuz mag Machtlos sein, aber sprüh das man mitten am Tag in der Fusgängerzohne. Das Zeichen hat keine Macht, es gekommt diese aber von anderen.
  8. Das mit dem Papst ist krass, aber sowas dachte ich mir schon, er hatte ja sowas vor. Hast du dazu nen guten Link?
  9. Also: vll. habt ihr schon davon gehört, aber auf diesem Bild was ich angehängt hab, Ist ja so einiges zu sehen und im Netzt gibt es da diverse Interpretationen, was genau das nun bedeuten soll. Zwar weiss ich nicht, ob das hier der richtige Bereich ist, aber ich wusst auch nicht so sonst. Das die Eliten Bilder benutzen ist ja nix neues für uns, aber viele Interpetationen sichten sich halt sehr strikt an den Tarotkarten aus, dabei bezweifel ich, dass die Eliten die Tarot-Karten so sehen, wie es allgemein im Netz was darüber zu lesen gibt. Was das Cover angeht, wäre es also einmal wichtig zu wissen, wer an dessen Erstellung bedeiligt ist, dann wäre es noch gut zu wissen, wer der Empfänger des Covers ist, also für wehn wurde der gestaltet? Aber mal generell: Wie denkt ihr darüber, ist da was drann, oder kann man das ignorieren? Ich meine die Eliten benutzen Symbole, verstecken dahinter aber meistens mehr, als auf den ersten Blick ersichlich ist.
  10. Mir kam auch ne andere Idee. Was, wenn Trump deswegen Präsident geworden ist, damit man nun eine ganz neue Schiene fahren kann? Wir denken hier immer, dass Sozialismus ja mehr Staat mehr Kontrolle bedeutet und umgekehrt, Kapitalismus mehr Freiheit bedeutet, aber viele Menschen sehen das ja eher anders. Trump ist für sie der strenge Herrscher, Clinton würde eher für Freiheit e.c.t stehen. Bisher wurde doch immer so getahen, als sei die Meinung des Volkes wichtig, als müsse man Rücksicht nehmen, auf die Armen und Schwachen achten, man dürfe nicht zu hart strafen e.c.t. Aber es ging ja nie wirklich um diese Dinge, man hat also absichtlich die Wirtschaft gegen die Wand fahren lassen, man hatte absichtlich gewisse Misstände zugelassen, oder zumindestens die Bekämpfung dieser nicht so wirklich ernst genommen. Wir haben in Russland Putin, in den Philipinen diesen einen Typen und jetzt in Amerika Trump. In den Phillipinen scheinen ja viele den Herrscher dort zu mögen, in Amerika wird dann ein Trump vll. auch das Land auf vordermann bringen, so das irgendwann immer mehr Menschen zu dem Schluss kommen, das Demokratie vll. garnicht der richtige Weg ist, sondern das es ne starke Hand braucht die Notfalls auch die Freiheit massiv einschränken darf, ohne großarig Rücksicht zu nehmen. Wie gesagt, es geht darum, wie Trump bei vielen rüberkommt.
  11. Livestream mit Benesch, aber dann würde man auch passende Leute brauchen. DVA kann man da vergessen, Tillmann? Naja auch ihm fehlt das tiefergehende Wissen, aber besser wären dann Leute wie Janich, vll jemanden der auch bissel was drauf hat aus der Kommunisten Abteilung und nen Reichsbürger, auch jemand bissel kompetenteren. Jemand aus der Christenabteilung wäre auch interessant, aber das wird auch kompliziert, da sich da die Leute auch nicht einig sind. Gut es gibt diese Entzeitgruppierungen, aber die sind ja selbst politisch wieder nicht neutral. Auch wenn ich selbst Christ binn und auch sehr von der Bibel überzeugt binn, gehe ich mit MCM und Nature in sehr sehr vielen Punkten überhaubt nicht konform. Ich fand die anfangs mal ganz interessant, aber irgendwie hatte das dann ne sehr eigenartige Wendung angenommen. Wie auch da teilweise auf den Trump Zug aufgesprungen wird, finde ich selbst erschreckend, auch teilweise die nähe zu Russland, auch wenn die doch sehr sehr viel mit Okkultismus zu tuhen haben, das sollte doch dann schon mal garnicht klargehen. Naja aber wie dem auch sei: nen Livesteam mit Alex, dann gescheite und fähige Vertreter der Reichsbürger, An-Caps und der Kommies wären wirklich mal was anderes. Wer dann moderiert? Nun schwierig, wer ist schon wirklich neutral und will sich sowas antuhen? Sowas zu moderieren ist ja sicherlich nicht leicht, es müsste jemand sein der selbst viel ahnung an, aber weitestgehend neutral entscheiden kann. /edit: Also auch wenn ich den Stream nur teilweise verfolg habe, fand ich die Argumente von allen eher schwach. Irgendwie haben sich alle im Recht gefühlt, die Frau war auch nicht wirklich neutral, auch wenn sie ja so gesehen der Moderator war und scheinbar waren alle am ende irgendiwe beleidigt und haben sich nur noch mehr im Recht gesehen. Es muss also schon mit den richtigen Leuten stadtfinden, das wird wohl auch etwas sein, warum Alex da auf sowas kein Bock hätte. Auch ich hätte auf so nen Livesteam keine wirkliche Lust, weil ich halt weiss wie sowas öfters ausgeht, es müssen wie gesagt die richtigen Leute sein. Jeder braucht in so ner Disskusion ne gewisse Portion an Demut, das man auch wenn man sich selbst im absoluten Recht sieht, den anderen fertig argumentieren lässt und auf faire weise darauf eingeht (also z.B nicht den Gegner mit zig Punkten überschütten und immer angreifen). Auch ist so nen 3 Stunden Livesteam nix, das kann dann halt eine Stunde oder maximal 1,5 gehen, aber zu lange ist nur noch stress.
  12. Was haltet ihr von Bürgerbergs neuestem Video, wo er meint, dass Trump den 3. Weltkrieg auslösen könnte? Ich finde das so wie er das erklärt garnicht so abwegig. Also das Beide NWO Ready sind ist ja klar, darüber brauchen wir nicht reden, das beide völlig gaga sind ebenfalls (auch wenn ich Hillary als durchtrirebener einschätzen würde. Trump hat wohl auch keine Skrupel, aber er scheint mir eher nicht so der Typ zu sein für geheime, verworrene Intrigenspiele, vll. will er aber auch so wirken). Aber dennoch war ja die Frage, was das ganze soll, also welche Funktion hat Trump. Wenn er dazu dienen soll, die Leute zu Hillary zu drängen, wäre es auch eigenartig, warum dann so ein Verwirrspiel. Wenn die Eliten jemanden als Präsident haben wollen, dann kriegen die auch ihren Willen. Die These von Bürgerberg ist also garnicht so dumm, das Trump der Sündenbock sein soll. Ich vermute ja mal, so wurde das auch mit Bush gemacht. Man wollte Krieg führen, also hat man jemanden wie Bush gebraucht, er wurde also Präsident. El Gore hätte da einfach nicht reingepasst in die Agenda. Ein friedlicher, netter, sympatischer Demokrat der für Klimaschutzt ist? Würde eigenartig wirken, eventuell könnten dann auch einige merken, dass Demokraten auch nicht besser sind. Gut bisher heist es ja, dass Hillary eine deutliche Merheit in den Stimmen hätte, das hab ich, muss ich zugeben, als war angenommen, wobei ich es hätte eigentlich besser wissen müssen. Ich errinere mich hier an die Wahlen, wo es vorher immer hies, die AFD habe nur 2%, dabei hatte sie dann tatsächlich 4,9%. Das gehört alles zur Manipulation der Massen dazu. Was er dann da in diese okkulten Symbole reininterpretiert: Ich meine ja, kann natürlich sein, aber es ist ja nicht so, das der da bissel viel sieht und allerlei Dinge intepretiert. Ich meine das Okkultismus in der Unterhaltungsindustrie eine sehr große Rolle spielt und generell sehr verbreitet ist: Klar, unterschreibe ich so. Aber nicht jedes Dreieck hat eine Bedeutung, nicht jedes Auge deutet auf das Auge von Horus hinn. Viele machen die Zeichen wohl auch unbewusst nach, ohne zu wissen was genau sie da eigentlich gerade machen. Da muss man halt vorsichtig sein. Wenn jemand meint, er habe aufeinmal begriffen, dann ist das nicht immer ein gutes Zeichen. Jemand der ne Psyschose hat, denkt das auch. Das ist ja das knifflige an dieser Angelegenheit: Es gibt Muster, es gibt Hinnweise, aber nicht alles ist von bedeutung.
  13. Das neue Video ist echt nicht schlecht, auch wenn ich diese verallgemeinerung von Religiösen so natürlich nicht stehen lassen kann. Es macht ja schon nen Unterscheid warum man etwas glaubt. Also wenn man halt einfach nur mitmacht, weils alle so sagen (hab dazu auch dort nen Kommentar zurück gelassen), dann trifft das schon zu, was im Video gesagt wurde. Aber das machen halt die meisten so, auch die meisten die sich selbst Atheisten nennen wissen eigentlich garnicht warum sie das sind, sie sinds halt einfach weil es alle in ihrem Umweld sind. Sie schauen auch nicht nach, vergleichen nicht, sie nehmen es einfach hin. Ansonsten ist das halt schon alles sehr zutreffend, auch wenn ich das Gerede von Kabala und sowas jetzt eher überflüssig finde. Bürgerberg scheint ja selbst immer mehr in diese Richtung zu gehen, es ist schön und gut da bescheit zu wissen, auch das er aufklären will, nur verrent er sich ja selbst in irgendwelchen Deutungen. Auch seine radikale Ansicht gegen eine Ordnung errinert doch bissel an jemanden, der felsenfest davon überzeugt ist, dass das was er glaubt richtig ist. Das Basching gegen Polizisten und Co finde ich ebenfalls daneben. Ich binn zwar auch der Meinung, die arbeiten für die falsche Seite, aber dennoch braucht es doch gerade Menschen die bereit sind sich für etwas "höheres" einzusetzen, auch wenn man dabei halt Unanemlichkeiten oder sogar Lebensgefahr in kauf nehmen muss. In gewisser weise bewundere ich es sogar, das s Polizisten und Co gibt, auch wenn ich sowas niemals selbst machen würde, da ich eben deren Herrscher für absolute Psyschopathen halte. Das Video von Shlomo: naja da ich auch Christ binn, gefällt mir sowas natürlich nicht, aber er kann sich ja darüber äussern wie er will, nur warum sucht er sich keine Leute die auf einem etwas höherem Level sind. Ausserdem legt er sich halt wieder mit nem kleinem Kanal an und hetzt da ja mehr oder wehniger seine Leute drauf, das die den downvoten. Würde er das mit MCM endzeitreporter (auch wenn ich auch nur ein Teil von dem unterschreiben kann, was er bringt) machen, ja von mir aus, der ist groß genug, der wird sich auch besser wehren können als ein Jugentlicher der etwas über das Christentum erzält. Es gibt ja auch sonst Leute die bissel standfester sind und auch eher Argumente bringen könnten. Würde er sich mit denen anlegen, wäre das halt eine echte Debatte. Würde es also nen TS Ding geben mit Entzeitreporter, Till, Schlomo und noch nem anderen aus der Christen Sektion, dann wäre das wirklich mal ne interessante Debatte, Idealerweise noch mit nem neutralen Moderator.
  14. Aber das mit Recentr ist schon irgendwie war, es ist echt das seriöseste was man findet. Aber das es da vergleichweise so wenige Zuschauer gibt: naja vieles geht ja auf Äuserlichkeiten. Und, das muss man sagen, ein Oliver Janich hat ne bessere Ausstrahlung vor der Kamera als Alex Benesch, auch wenn Alex weitaus mehr Inhalt abliefert, das interessiert aber nunmal die wenigsten. Dazu macht er sich mit seinen Aussagen zu Russland halt unbeliebt bei einigen, er passt also nicht in diese "harmonische Runde" er alternatien Medien. Es ist auch keine leichte Kost die hier geliefert wird, die meisten wollen aber etwas haben, was bunt ist, laut, mit Effekten, oder sowas wie Oliver Janich der wie der sympatische nette Papi von nebenann wirkt. So erkäre ich es mir zumindestens
  15. Die Livestreams von Shlomo verfolge ich nicht, aber ich weiss das er wohl mal mit diesem TheTrueAs.. in nem Chat war, er hatte sich aber wohl eher nur Lustig über den gemacht, auch sonst scheint er ihn recht gerne zu Provozieren. Die anderen sagen mir nix, aber ich binn sowieo nicht so der Fan von dieser "Szene". Aber was mit TheTrueAs.. los ist, warum der sich so benimmt, weiss ich auch nicht wirklich, entweder hat der echt ne Störung und nimmt sich selbst ernst, oder der erlaubt sich einen Scherz. Ich meine wie der mit der Uniform das sitzt, so jemand muss völlig einen Sitzen haben. Ansonsten zu Schlomo: Nun derzeit greift er ja scheinbar auch nur Narzissten an, oder welche, die da sehr nahe drann sind. Solange er dabei bleibt, hab ich nicht unbedingt Mitleid mit seinen Opfern. Die Analyse von der Black Lives Matter Bewegung z.B fand ich gut von ihm. So bissel errinert er mich an Bürgerberg, ich meine auch Bürger kann treffende Analysen bringen, das kann Schlomo ja anscheinend ja auch, nur diese überhebliche Art stört mich halt schon, ich mag sowas aber bei keinem Menschen. Ich mein jeder denkt ja von sich er läge im Recht, aber dieses: "Ich denke das und das, wer was anders denkt, kommt auf sein Leben nicht Klar.." ist halt sehr kurzsichtig und eine eher negaive Charaktereigenschaft. Es ist auch was anderes, als zu seiner Meinung zu stehen, man sollte aber zumidnestens mal annehmen, das andere etwas aus gutem Grund glauben, auch wenn das ja nicht unbedingt stimmen mag. Aber nun zu Totenhöfer: Ja Totenhöfer ist nen Ekel aber auch der Typ von dem Zentralrat der Muslime. Ich dachte ja das Shlomo da maßlos übertreibt, aber der Zentralratfuzi lügt auch sonst wie gedruckt. Da habs mal so ne Szene (weiss nichtmehr wo ich die gesehen habe) da war er bei ner Radiosendung zugeschaltet, der Moderator meinte dann: "Aber das die Attentäter dann noch Allahu Ackbar schreihen ist doch schon Pervers" Und der Zentralratmensch meinte. "Nein die Rufen Anna Ackbar, was im Islam eine große Sünde ist weil die damit sagen sie selbst seihen größer als Gott". Und das war auch kein Scherz, der meinte das ernst. Der Moderator hatte da auch nichtmehr wirklich was gesagt, warscheinlich wollte er nicht als Nazi gelten oder sowas. Es hat aber ne neue Woche angefangen, also wer wird diese Woche Narzisse ?