Poddy

Members
  • Content count

    55
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Poddy last won the day on January 8

Poddy had the most liked content!

About Poddy

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

192 profile views
  1. Das ist gar nicht so neu. Ich weiß nicht mehr wo ich das erwähnte - hier oder vielleicht Tichys Einblick - aber Merkel sprach davon schon 2015 und als Putin 2010 davon sprach waren auch viele begeistert. Komisch ist, dass es recht schwer ist, die Rede von Merkel 2015 im Internet wieder zu finden, wo sie hiervon sprach. Eigentlich wäre das im Jahr 2015 Breaking News gewesen, da sie sich doch so für Russland-Sanktionen stark machte?! Divide and conquer! Das hat Merkel in der EU schon super hinbekommen und in Deutschland (wirtschaftlich und sozial).Tja, und die Neue-Rechte hasst sie, obwohl sie mit einem zerfallendem Europa Putin den Weg ebnet. http://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-konflikt-merkel-und-gabriel-machen-putin-ein-angebot-1.2316286 Deutschland, bzw. mehrere europäische Länder, sollen wohl wieder verkauft und verraten werden - für Geopolitik. Wahrscheinlich kommt es zum 3. Weltkrieg und sobald die Länder Eurasiens ihr Kanonenfutter verschossen haben, kommt zum Schluß mal wieder die USA als Retter einmaschiert (um danach alle zu Einen)...
  2. Hab davon gehört, aber darum geht es gar nicht. Von diesem Vorfall haben auch andere berichtet - also warum ist dir Georg Heil so wichtig? Weil du ein Rassist bist? Typisch "link(s)"isch kommst du jetzt wieder mit anderen Dingen, die nichts mit der eigentlichen Sache zu tun haben. Ich habe keine Ahnung was in diesem Fall Sache ist. Wenn du Infos hast, dass hier etwas im Busche ist, teil uns das mit. Aber einfach nur einen jüdischen Journalisten benennen (falls er das ist, ist mir auch egal), ist einfach nur Banane... Wenn man Indizien zu einer Verschörung hat, kann man in diesem Zusammenhang noch andere, ähnlich verortete, Vorfälle benennen, aber so... Du kannst auch von der Möglichkeit schreiben, dass hier vielleciht etwas inszeniert wurde, weil soetwas schon mal vorkam. Aber was hat Georg Heil mit der Beweisführung zu tun?
  3. awakenedby911 was willst du uns jetzt mit der Story mitteilen? Sollen uns deine (((Antisemitismus-Klammern))) klarmachen, dass die Story nur erfunden sein kann?
  4. Hier wird ja viel geopolitisch argumentiert, aber geht es Mr.Zubr überhaupt darum? Wenn es mir rein um Sicherheit gehen würde (Weltkrieg), würde ich mich an den uninteressanten und schönen Ort am Arsch der Welt verziehen - nach Feuerland auf ne große Insel. Große Konflikte und Bürgerunruhen (130.000 Einwohner) wohl ausgeschlossen. @Mr.Zubr - Ein paar mehr Infos was dir wichtig ist würden helfen (Verdienst, Karriere-Möglichkeiten, Art der Menschen, Klima, soziale Sicherheiten, ...). Aber Indonesien und Philippinen würde ich ganz klar von der Liste streichen. In Indonesien (88% Muslime) nimmt der Islam gerade auch an Fahrt auf (es gibt ein Gebiet da gilt offiziell die Scharia) und auf den Philippinen drehen die Leute auch durch. Ich meine, manchen gefällt ja etwas anarchische Freiheit unter totalitären Strukturen und denen gefällt es z.B. auch in Thailand. Aber ich würde davon abraten, wenn es in den Ländern einen wirtschaflichen Zusammenbruch gibt, geht die Regierung vom Hardcore-Modus in den Berserker-Modus über. Asien würde ich allgemein meiden. Was Südamerika angeht, würde ich noch Uruguay anführen. Hier läuft vieles auch in die richtige Richtung. Es hat die freieste Presse auf dem Kontinent, man investiert in Metallindustrie und auch Biotec. Dort sind geschichtlich viel Italiener und Spanierer eingewandert und Deutsche gibts 1,5%. Dort kannst du auch einen Doppelpass haben, falls du wieder nach Deutschland kommen willst. Ich bin mir gerade nicht mehr sicher, aber das Einwandern ist glaube nicht schwierig. Auf jeden Fall leichter als in die USA. Allgemein ist es eben bei Chile, Argentinien und Uruguay so, dass wenn die absoluten Vollpfosten Staaten im Norden wieder Scheiße bauen, auch der Süden wirtschaftlich leidet. Auf meiner Liste wären da noch: Kanada, USA, Neuseeland, Australien, Schweiz. UK gefällt mir persönlich nicht, wegen der Art der Leute. Aber Irland ist cool
  5. Also dein Denkweise ist recht komisch, du vermischt vieles und drehst dir alles zurecht, bis deine Einteilung, wer zu den Bösen und Guten gehört, wieder passt. Wir sollen indoktriniert sein, aber dabei ist deine Denkweise sehr berechnend. Du bist einfach "Anti" und denkst damit wie schlichte Linke. Das Gegenteil von dem, was die sagen oder machen, welche du als Böse identifiziert hast, muss die Wahrheit sein. Erstmal ist staatliche Geburtenkontrolle unfreiheitlich und inwieweit es moralisch ist, in bestimmten Situationen, ist eine schwere Frage. Ich habe auch nur weitere Gründe angeführt, die zum Rückgang der Geburten nach 1980 geführt haben könnten. Außerdem zeigst du hier den gleichen gedanklichen Abgrund auf, wie es Leute tun, die bei Hitler und Stalin nach positiven Gesichtspunkten suchen. Diese Tyrannen haben auch vermeindliche gute Dinge gemacht, zum "Wohl" des Volkes. Wieso soll ich also bei religösen Extremisten, die es zulassen, dass Frauen gesteinigt und Schwule vom Hausdach geworfen werden, vermeindlich positive Aspekte bejubeln? Wieso sollte man hier das Christentum verantwortlich machen? Hast du Informationen, dass in lateinamerikanischen Kirchen gepredigt wird, dass die unreine Frau verhüllt sein muss, dass die Ehefrau gezüchtigt werden darf wenn sie keinen Bock auf Poppen hat, oder, dass ein Geistlicher die Steinigung befiehlt? Wie wäre es mal mit differenziertem Denken? Und beim Rest wo du schreibst, mischt du Sachen rein, die nichts wirklich zur Sache beitragen. Enttäuschte/ verratene Christen wenden sich der Hisbollah zu, toll.. Iran hat ein Zweckbündis mit Saudi-Arabien, toll. Russland hat das mit Iran und Syrien. Ein anderes Land hat ein Bündnis mit diesem oder jenem, weils gerade oppertun ist. Ja, und die Hisbollah sorgt natürlich nicht dafür, dass die Palästinenser auch weiterhin radikal erzogen werden, dass iranisches Geld als Prämie an Familien von Märtyrern geht und nicht in eine bessere Zukunft investiert wird. Die Ayatollahs haben natürlich nicht die Absicht, dass es den Palästinensern auch in Zukunft scheiße geht, damit sie auch weiterhin mit dem Finger auf die Juden zeigen können. Die Ayatollahs sind human und haben in Wirklichkeit gar nichts gegen Juden per se. Und die Israelis sollen gefälligst still halten, wenn die gesponserten Raketen auf sie zufliegen. Wenn du dich unindoktriniert informieren würdest, würdest du wissen wie gespalten das Land in der Hinsicht ist.
  6. awakenedy911, als Agnostiker und Liberal bis Libertärer ist es schwer für mich deine Verteidigungshaltung zu verstehen, auch wenn ich es nachempfinden kann. Nun ist es aber so, dass man sich nicht einfach ein einzelnes Land heraussuchen kann, das gerade einmal 1% Muslime hat und als Beweis anführen. Des Weiteren weiß ich, weil ich viel englische Medien verfolge, dass in Nordamerika auch schon die ersten Zusammenstöße auftauchen. Sei es an Schulen oder die ersten Veranstaltungen von muslimischen Gemeinden (z.B. Märkte, wo der Islam für Neugierige vorgestellt wird; "Lies"), wo Religion und die entsprechenden Kulturunterschiede Probleme verursachen. Sei es in den USA oder Kanada, das Kopftuch hat Aufwind, und es wird dort genauso ablaufen wie bei uns. Die weiblichen Musliminnen werden abgeschirmt, dürfen nur mit männlicher Verwandtschaft an öffentlichen Feierlichkeiten teilnehmen und werden sich im Gegensatz zum männlichen Part, nicht mit Nicht-Muslimen verbinden können. Eine Integration, im Sinne von Vermischung, wird nicht stattfinden. Zu sagen, dass Religion und Kultur des Islam keine Rolle spielen entbehrt jeder Logik, bei der Anzahl an Fallbeispielen diverser Länder und Historien. Ich bin zwar auch der Meinung, dass mit dem Ausrufen des War on Terror (911) eine gezielte Konfrontation in Gang gesetzt wurde, aber die Sache ist, dass dies aus einem bestimmten Grund gut funktioniert. Vielleicht dachten sich die Schattenmächte, dass der Clash of Civilizations ausgetragen muss, um zur NWO zu kommen. Wobei es auch ohne Konfrontation und Weltregierung, einigermaßen Weltfrieden geben könnte. Zu den Muslimen in den USA gibt es wohl noch keine gefesstigten Studien, aber zufällige Befragungen von diversen Medien, zeigen auch hier eine Zuneigung zur Sharia, trotz nur 1% Muslime. Bei gewachsenen Communities wird der Anpassungsdruck steigen. http://www.zerohedge.com/news/2016-06-19/51-us-muslims-want-sharia https://www.youtube.com/watch?v=pHQWezK1ccY https://www.youtube.com/watch?v=yKnAUuFxZxA Kleiner Schertz am Rande? Der Iran hat vor 2 Jahren seine Geburtenkontrolle aufgehoben. Dazu kommt, dass nach dem Schah vielleicht noch ein anderes Bewusstsein in gewissen Bevölkerungsteilen weiter lebte, was Lebensgestaltung betrifft. Dann war da noch der Golfkrieg mit 300.000-400.000 Toten? Wenn du die Probleme verschweigst, wird sich in Zukunft nichts verändern. Bei Hispanics und Schwarzen in den USA gibt es andere Ursachen und deshalb können diese nicht einfach zum Vergleich benutzt werden. Solange die Frauen bei den Muslimen, von Kindes an, keine echte Freiheit und Selbstbestimmung erfahren, werden die Nachfolgegenerationen keine Entwicklung erfahren - hin zu einem liberalen und offenen Leben. Für die folgenden Väter, darf eine Sexualbeziehung der 17-jährigen Tochter zu einem Nicht-Muslim, zwar sehr unangenehm sein, darf aber nicht in Richtung "du bist für mich gestorben" sein. Andernfalls bleibt alles beim Alten...
  7. @WauWau@Phronistes Ja, war schon ernst gemeint, weil die so viel Follower haben und ich eben auch immer wieder, spaßeshalber, in der "Gegend herumklicke" während ich ne Runde Poker zock oder so - da stoß ich irgendwie nie auf solche Sachen. Wundert mich, dass die noch nie vorgeschlagen wurden, wenn ich auf "deutsch unterwegs" war. Ein paar andere Kanäle die noch genannt wurden, kenn ich und find ich auch ganz gut. Vielleicht habe ich, z.B. bei Mii Mii, nicht die richtigen Videos erwischt, aber die kommen mir nicht altersentsprechend vor und ich hatte das Gefühl, dass es ausschließlich um ein Wettbewerb im Dissen/ Lustigmachen/Meckern geht.
  8. Ich kann nicht mehr (aufhören zu lachen), wenn ich die seh... Da muss ich an meine Schulzeit denken, an Leute die supercool rüber kommen wollten und bei denen man dann - zufällig - im Player ne "Take That"-CD fand. Bei Mii Mii und Tanzverbot ist es wahrscheinlich Justin Bieber. Anstandswauwau, wie findet man solche Kanäle? Die werden mir nicht mal vorgeschlagen... Alles Leute, die andere Leute benutzen, um Aufmerksamkeit zu bekommen - aber nicht auf seriöse Art. Wir haben früher wenigstens Skatevideos gesehen oder CKY (Camp Kill Yourself) und später Jackass. Wir haben Leute verfolgt, die was drauf haben mussten, egal ob Musik, Sport oder Wissenschaft (Dokus). Affenzirkus hat uns nicht gereicht.
  9. American Renaissance und ramzpaul kenne ich und schau ich auch immer wieder mal rein. Mit Aurini komm ich leider nicht klar. Bei den anderen werd ich reinschauen. Also Dave Rubin geht in der Weise in Ordnung, dass er einem nichts vormacht. Glaubt z.B. an den menschengemachten, übertiebenen Klimaunsinn, an die Homoehe (aber ohne, dass der Staat hier gesetzlich Kirchen verpflichten darf) und an das Adoptionsrecht für Schwule. Die Trennung von TYT lief wohl nicht stressfrei ab (darf nicht darüber reden) und hat in der Zeit wohl gemerkt, dass bei den Democrats allg. etwas schief läuft. In seiner Show lässt er seine Gäste einfach reden, hält sich mit seiner Meinung zurück und versucht nicht zu framen oder diskreditieren. Könnte meiner Meinung nach, hin und wieder, stärker den devil's advocate machen. Da wird sogar Pegida fair behandelt https://www.youtube.com/watch?v=LQOkrwJXRFQ McInnes ist jetzt auch nicht so mein Fall, kann aber ziemlich lustig sein. Übertreibt es oft mit seinen Positionen/ Behauptungen - man weiß nie so richtig ob er es ernst meint oder nur provozieren will. In Sachen Trump sagt er letztendlich: Ich mag ihn. Ihr anderen Reps solltet jetzt mal keine Pussies sein, das ist jetzt unser Kandidat, also wählt ihn. Naja, und Vice war ja am Anfang auch nicht das was es heute ist. Feminists raosten kann er mal: https://www.youtube.com/watch?v=MFFJWzgUmTE Da will ich noch Dana Loesch erwähnen - nicht nur weil sie genau mein Typ ist : https://www.youtube.com/watch?v=uyQXZ1L_xBg
  10. Ach und da ich gestern noch auf dieses Video gestoßen bin: https://www.youtube.com/watch?v=-awkYhtey50 Die Dame erklärt die Nazi Zeit und nimmt immer wieder Bezug auf die Obama Regierung, die ja eigentlich leftwing ist - keine Ahnung warum. Wäre aber schön wenn sich das mehr Leute zu Herzen nehmen würden, was sie zu sagen hat.
  11. In Deutschland gibt es neben Recentr kaum etwas das man kontinuierlich verfolgen kann und gut ist. Etwas wie Spreakers Corner, Knechtel und Janich habe ich schon fast abgehakt - gefällt mir auch nicht wirklich. Bei Sons of Libertas geht auch nicht mehr viel. Ich such hier da nach einzelnen Videos von der Hayek Gesellschafft, Roland Tichy, Hans-Werner Sinn (auch wenn er mal bei den Bilderbergern vorbeigeschaut hat), Jürgen Roth (nur falls er etwas über organisiertes Verbrechen bringt) und einigen weiteren, die mir gerade nicht einfallen. Ansonsten bin ich auch nur noch im englishen Bereich unterwegs. Die meisten kennt ihr vielleicht auch schon. Steven Crowder (Christ, Rightwing Republican bis Libertär, Comedian, Ex-Fox Journalist, kein Trump Fan) https://www.youtube.com/watch?v=Qc1RnUS0cSM ______________________ Ben Shapiro (Orthodoxer Jude, Rightwing Republican bis Libertär, Autor, bekannt geworden durch Primetime Propaganda (Entlarvung Hollywoods als links), Ex-Breitbart, kein Trump Fan, es gibt unzählige Thug Life Videos von ihm) The Daily Wire https://www.youtube.com/channel/UCaeO5vkdj5xOQHp4UmIN6dw/videos _______________________ Rebel Media (Kanada, konservativ/ libertär). Mittlerweile mit der hübschen Lauren Southern und Gavin McInnes (der leider etwas "over-the-top" ist, Mitbegründer von Vice und Austritt als ihm die Richtung nicht mehr gefiel, zu Gast in einigen TV-Shows, verfolgt mehrere Projekte/ Kanäle gleichzeitig). https://www.youtube.com/channel/UCGy6uV7yqGWDeUWTZzT3ZEg/videos _______________________ Dave Rubin (Democrats, sieht sich als Liberaler im klassischen Sinne (Richtung FDP, als das was sie mal gedacht war), Ex-The-Young-Turks, Homosexuell, Atheist, oft interessante Gäste aus allen Bereichen) https://www.youtube.com/user/RubinReport/videos ______________________ Joe Rogan und Paul J. Watson kennt ihr ja, denke ich. Die alle haben immer wieder interessante Gäste (wie auch Blaire White), durch die man auf neue Videos/ Kanäle trifft.
  12. Ja, der Meyl kommt mir bekannt vor. Von dem habe ich glaub vor Jahren mal etwas angeschaut, ist so eine andere Art von Dr. Broers. Wenn man sagt, dass em-Wellen mit wachsender Entferung schwächer werden, sollte man wissen was damit gemeint ist. Es geht um die Intensität, das heißt die Dichte an Energie (Wellen) pro Fläche. Die einzelne Welle selbst erhält ihre Energie, solange sie nicht interagiert - was in der Luft je nach Frequenz selten ist, bezogen auf viele Wellen. Das heißt, dass nach dem Ausbreitungsprinzip der Wellen, bei größer werdendem Abstand, die Energiedichte (sozusagen Wellenanzahl!) pro m² irgendwann so klein wird, dass z.B. in einer Empfangsantenne nichts mehr rekonstruiert werden kann. Und was soll das jetzt für seine Skalarwellen bedeuten? Kann ich mit einem 5-Volt Akku, ein Feld bestimmer Größenordnung generieren, das unendlich ist? Und wie soll ich das mit einer 300m Superkuppel in Einklang bringen? Wenn ich mir dieses Video anschaue komme ich mir auch etwas veräppelt vor, da man soetwas nicht ernsthaft als eine Beweisführung ansehen kann: https://vimeo.com/72878317 Der macht da einen Aufbau aus Empfänger/ Sender und verbindet diese über eine Leitung, anstatt sie wirklich isoliert von einander zu halten? Wie er selbst sagt ergibt das einen Schwingkreis. Toll und dann gehen dort bei einer bestimmten Frequenz die LEDs aus. Wenn ich alle Daten hätte, könnte ich das eventuell durchrechnen, aber in dem Aufbau gibt wahrscheinlich nur bestimmte Resonanzen und Rückkopplungen wodurch die LEDs ausgehen. Kann es sein, dass der Typ auch nur Aufmerksamkeit und/ oder Geld will? Dann geht er hin und zeigt, dass er bei 4 MHz den Empfänger mit seiner !Hand! ein bisschen abschiermen kann und bei 7 Mhz geht das nicht mehr. Toll, 7 MHz hat auch mehr Power (sieht man auch an den helleren LEDs), da reicht seine Hand nicht mehr aus, supi.. Ich bin kein studierter theoretischer Physiker (wie auch Meyl nicht), aber solche Leute kann ich nicht ernst nehmen und irgendwie schafft es nie einer von diesen Leuten etwas zu erschaffen, was eindeutig kein anderes Gerät kann - das man wirklich "ansehen" kann. Dr. Broers verkauft ja auch tolle Sachen, die unsichtbar wirken und nur der Glaube daran ist der Beweis. Da les ich lieber Sachen von seriösen Leuten, die sind interessanter, weil die von Sachen schreiben, die morgen vielleicht schon real werden...
  13. Naja, war etwas abgelenkt und ein Bisschen mehr Ordnung bei den verschiedenen Aspekten wäre besser. Da hätte ich schreiben müssen "elektrmagnetische Radarwellen". Optik und GPS sind natürlich auch elektromagnetische Wellen. Und natürlich kann man in dem Bereich "elektromagnetische Kriegsführung" einiges anstellen, aber so wie das in den Videos mit den Kettenfahrzeugen und ihren kontinuierlichen Superkuppeln dargestellt ist, funktioniert das nicht. Man kann Radar, Funk und sicher auch Marschflugkörper stören, mit den richtigen Systemen. Die sind dann doch in großen Flugzeugen, Kreuzern oder stationären Bodenstationen - ausgestattet mit viel Technik. Hier hätte ich deutlicher machen sollen, dass das nicht möglich ist, denn ein einigermaßen starkes Magnetfeld auf 300 Meter ist utopisch für Spulen, die in ein Fahrzeug passen. Die Überlegungen waren rein theoretisch. Hier kann man sehen was ein Umspannwerk erzeugt: http://www.tennet.eu/de/unser-netz/rund-um-den-netzausbau/gesundheit/elektrische-und-magnetische-felder-bei-umspannwerken/ Vielleicht noch meine Überlegungen zu HAARP und der Möglichkeit das Wetter, bzw. Luftströmung, durch eine Beule in der Stratosphäre zu beeinflussen. Ich denke hierzu braucht man 2 entfernte Anlagen die zusammenarbeiten, damit man nur einen bestimmten Bereich in der Atmosphäre in Schwingung versetzen kann. Mancher kennt vielleicht die Möglichkeit Tumorzellen durch elektromagnetische Strahlung zu zerstören. Hierzu benützt man 2 Strahler mit jeweils einer Intensität und Frequenz die die Zellen nicht schädigt und in den Körper eindringen. Treffen sich die 2 Strahlen im richtigen Winkel beim Tumor, entstehen Interferenzen und die Zellen werden zerstört. Sollte bei HAARP gleich sein und es gibt ja mittlerweile mehr als eine Anlage auf der Welt. Ansonsten gibt es im Bereich der elektromagnetischen Wellen und deren Wirkung auf bestimmte komplexe Systeme (Wetter, Mensch, Aerosole in Luft) sicherlich einiges geheim gehaltenes an Forschung.
  14. Ja, ist schon beänstigend. Wenn man bedenkt, dass irgendwann, angefangen bei deiner Kleidung bis hin zum Kühlschrank und autonomen Auto, alles verlinkt ist. Mit einem fetten Quanten-PC und KI kann man dann theoretisch eine Echtzeitabbildung von jedem Menschen und dessen Umwelt haben - sprich von ganz Deutschland. Wenn die KI eine weile gelernt hat und immer besser Muster erkennt, könnte Minority Report echt real werden. Ständig wird ja auch immer wieder der super wichtige Netzausbau gefördert, aber ich habe da nie eine ausführliche, gute Erklärung dazu gehört - warum das sooo wichtig ist. Als hätten wir keine anderen Probleme. Denen geht es sicherlich nicht darum, dass alle, jederzeit, gleichzeitig drei 4k-Filme streamen können - selbst wenn sie im Zug sitzen. Zum autonomen Fahren: Das Ganze könnte man locker "nicht-hack-bar" und informationstechnisch sicher gestalten, aber das ist wohl nicht geplant. Alle Daten sollen im großen Netz landen.
  15. Naja, nach Admiral Byrd gab es noch genug (Ex-)Militärs, die natürlich nichts mit Project Blue Beam oder so zu tun hatten und schon gar nichts mit Bearden und "freezing time". Allgemein finde ich es hier schwierig mit guten Quellen dienen zu können. Wir sprechen hier immerhin von "geheimer" Militärtechnologie, die man nur den verantwortungsbewussten TV-Sendern enthüllt . Selbst im seriösen Bereich wird getrickst um weitere Gelder zu bekommen (wie bei der Kernfusion) oder um das eigene Volk zu motivieren und das gegnerische Volk einzuschüchtern... Wenn Putin das Baltikum erobert, unternehmt nichts, sonst greift er euch mit Star-Trek-Waffen an... Als verlässliche Quelle kann ich nur Physik- und Elektrodynamik-Bücher nennen, wie z.B. die Tipler-Werke, die ich an der Fh hatte. Dann kann man einigermaßen einschätzen was Sache ist. Ich habe mir immer wieder offizielle Neuentwicklungen des Militärs angesehen und konnte diese nachvollziehen. Aber nehmen wir mal die Magic-Kuppel der Russen. Da haben wir elektromagnetische Wellen und mit diesen kann man sicherlich keine Kuppel bilden - denn die breiten sich einfach in alle Richtungen aus und stoppen nicht nach 300m. Ich kenne mich, im speziellen, nicht mit Marschflugkörpern aus, aber seit wann werden die in 20 Metern Höhe gezündet? Das würde doch nur Sinn machen wenn man eine ungeschützte, dicht-stehende Infanterie-Einheit angreift? Das gibt es doch gar nicht mehr, oder? Marschflugkörper schlagen ein und zerstören Fahrzeuge oder Gebäude direkt, oder? Egal, aber warum sollten diese 20 Meter über einer Fake-Kuppel hochgehen? Mittlerweile sind diese Raketen mit Radar-, Optik- und GPS-Lenkköpfen ausgestattet (teils multiple). Um dem Radarsystem zu suggerieren, dass es 20 Meter über der Erde ist, muss ich dem Empfänger im Gefechtskopf das entsprechende Signal schicken. Nur muss ich genau wissen welches Signal ich senden muss und das Frequenzband alleine reicht hier nicht aus (liegt im GHz-Breich). Zumal hier nicht jeder Gefechtskopf gleich "geeicht" ist (Bauteiltolleranzen und Justierung). Wenn das so einfach wäre - warum dann noch Raketen zur Raketenabwehr benützen? Von EMP-ähnlicher Wirkung brauchen wir gar nicht erst reden, denn dafür bräuchte es unglaubliche Energiemengen, die erst einmal durch eine unvorstellbare "Antennen-Dichte" gejagt werden müsste. Nicht umsonst gibt es das bisher nur als Impuls (Explosion). Optik und GPS ist auch fast unbeeindruckt von elektromagnetischen Wellen, ansonsten würde auf der Erde gar nichts mehr funktionieren. Eine Art Kuppel könnte man eigentlich nur mit riesigen Spulen und deren Magnetfeld generieren. Die in den Videos gezeigte Wirkung wäre aber genauso abstrus. Die elektromagnetischen Wellen des Radar-Lenkkopfes erführen zwar je nach Frequenz eine minimale Ablenkung, aber warum das zu gezeigter Wirkung führen sollte - keine Ahnung. Die Sprengladung der Flugkörper zur Explosion bringen durch induzierte Spannung macht auch keinen Sinn. Ein bewegter metallischen Körper im Magnetfeld erzeugt zwar Spannung, aber nur auf der Oberfläche. Und, dass hier eine nennenswerte Spannung erzeugt wird, die auf isolierte Teile im Inneren überspringt, ist abwegig - vorallem wenn man bedenkt, dass es dabei immer die Zündung des Sprengstoffes betreffen soll. Da sind Sonden und Satelliten größeren Kräften ausgesetzt. Ich weiß gar nicht wo ich aufhören soll, aber die Videos sind nonsens und gefakt. Die Flugkörper wurden durch ein Signal oder Programmierung zu ihrem Verhalten gebracht.