admin

Administrators
  • Content count

    925
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    67

admin last won the day on February 2

admin had the most liked content!

About admin

  • Rank
    Administrator
  • Birthday 02/19/1984

Profile Information

  • Gender
    Male

Contact Methods

  • Skype
    infokrieg-hq

Recent Profile Visitors

622 profile views
  1. Geh in die USA, alles andere ist Käse. Auswandern mit gutem Ergebnis ist eine extrem schwierige Sache und jeder Fehler kostet dich JAhre, einen Haufen Geld und Nerven. Neuseeland ist Käse; die fitten Leute wollen dort alle nach Australien, Europa oder USA.
  2. Er wollte ja anfangs mehrgleisig fahren: Sicherer Job bei der Mainstream-Presse, gleichzeitig noch im alternativen Sektor abgrasen was geht, und dann noch in die Politik gehen. Alles ist inzwischen abgeraucht (natürlich sind immer nur die anderen Schuld bzw. die großen Verschwörungen gegen ihn) bis auf seine Präsenz als alternativer Youtuber und Facebook-Poster, wobei er ja wie jeder andere politische Poster jederzeit dort rausfliegen kann. Ich denke, sobald man in einem Jahr keinen Blumentopf mehr mit der Flüchtlingsthematik gewinnen kann, sucht er sich neue Themen, die man für Klicks und Aufmerksamkeit abgrasen kann. Die AfD ist inzwischen auf 8% bundesweit in Umfragen abgeraucht. Wenn die das komplett in den Sand setzen und bei 4% oder auch nur 6% landen, dann müssen die ganzen hemmungslosen Facebook-Agitprop-Typen gehörig umsatteln. ich sag's ja. Er macht Medien genauso wie seine Daytrading-Investments: Fahne nach dem Wind hängen, auf Trittbretter aufspringen, Sachen hochjubeln, profitieren und wenn's abwärts geht wieder abspringen. Er versucht auch, Infowars und andere nachzuäffen mit diesen Videos, laut denen alles eine False Flag sei bzw. laut denen tote Promis immer einer Verschwörung zum Opfer fallen usw.
  3. Janich betreibt meiner Ansicht nach Medien genauso wie seine Daytrading-Investments: Schauen, wie der Wind sich dreht und dann auf einen Zug aufspringen und schnell wieder abspringen, wenn es nach unten geht. Fällt dabei was auf? All die genannten Dinge sind Crowdpleaser, genauso wie Janichs späterer simplistischer Stänker-Tenor gegen Flüchtlinge und Islam. Libertärer Anarchismus hatte eine Hochphase (die inzwischen wieder total versandet ist), das Putin-Blatt Compact errang zu der Zeit eine stärkere Stellung und Russen-Apologetik war das "must have" in der Szene zu der Zeit, und schließlich der ganze Esoterik-Sumpf inklusive Pyramiden-Fantastereien und Aliens verkaufte ja Millionen Bücher beim KOPP Verlag und machte den Besitzer reich. Beim Reiten der Popularitätswellen fällt er immer wieder hin und befindet sich jetzt in haifisch-verseuchten Gewässern. Wenn in ein oder zwei Jahren sich niemand mehr für Flüchtlinge interessiert, ändert er vielleicht wieder seine Richtung. Er versuchte ein bisschen Trump-Kritik, fuhr aber dann ganz schnell wieder die populäre Infowars-Linie. Auch immer populär: Jede aufsehenerregende Tat sofort als False Flag zu bezeichnen und ein Youtube-Clickbait-Video raushauen.
  4. Zurück zu Janich: Sein Facebook-Content ist genau der gleiche Senf wie auf Infowars: Muslim-Kriminalität, Muslim-Kriminalität, Spruch gegen die hohe Politik, Muslim-Kriminalität, pro-Trump, gegen Links, Muslim-Kriminalität. *GÄÄÄÄÄHHNNNNNN.......* Irgendwann schnallen die, wie begrenzt die Aussichten von dieser Strategie sind.
  5. Gestern am 6. März 2017 die erste neue PREP-Sendung für Abonnenten mit einem Messe-Bericht zur IWA 2017, einer der weltgrößten Messen für Waffen und Outdoor. Trailer:
  6. Wo sind denn die tollen Text-Artikel, die seine "Reporter" schreiben? Da ist nur noch Müll auf Infowars.com und dünnes Fremdmaterial. Jones beruft sich immer wieder auf nicht genannte Quellen und nutzt den Spin, den Roger Stone ihm vorkaut. Das was ich in meiner Sendung behandle ist ungefähr das, was ich von Alex Jones erwartet hätte; was man eigentlich erwarten MUSS.
  7. Warum jetzt den uralten Schinken Matrix wieder rauskramen? Muss der jetzt auch noch in die Anarchisten-Ideologie gepresst werden? Matrix ähnelt Morrisons Comic sehr stark, der wiederum ein glühender Drogen-User und Okkultist war. Wenn man die Drehbuch-Geschichte untersucht im Hinblick auf moderne Forschung über das Böse, dann sind "die Maschinen" halt pure ausbeuterische Psychopathen ohne jede Spur von Empathie. Der Verräter Cypher auf Morpheus' Schiff zeigt deutliche, bösartige Merkmale: Er tötet seine Crewmitglieder ohne zu zögern und mit Sarkasmus. Das war's dann aber auch schon mit Tiefgang. Esoterischer Zauber-FlimFlam macht Neo zum Jesus und auf die Art gewinnt er. In der realen Welt nützen uns FlimFlam-Fantasien aber nichts. Also gibt's jetzt auch nichts wirklich zu lernen in dem Film Matrix. Es ist nur ein Stück Hollywood-Unterhaltung.
  8. In die USA auswandern macht generell viel Sinn.
  9. Susanne Kablitz ist tot. Ich weiß noch, wieviel unnötiger Stress damals von diversen Personen gegen den alten Bundesvorstand lanciert wurde. Die internen Auseinandersetzungen waren zu hoch und Susannes Gesundheit muss darunter gelitten haben. Sie meinte selber, dass sie beinahe draufgegangen wäre. Es wurde soviel Stress gemacht gegen den alten Bundesvorstand, bis die gegangen sind. Im Vorfeld meines einzigen Interviews mit ihr gab es eine weitere Kontroverse. Jemand war höchst besorgt, dass Kablitz bestimmte interne Dinge ansprechen könnte, und versuchte dann viel Druck auf mich auszuüben und wollte erheblichen Druck ausüben gegen Führungsfiguren in der PDV. Die Person, die soviel Stress verursachte, wird wohl jetzt einen mordsmäßig netten Nachruf auf Susanne Kablitz veröffentlichen.
  10. Den Trump-Wählern werden ein paar (meist nur verbale) Knochen zugeworfen und schon heißt es, Trump würde seine Versprechen (über-)erfüllen. Die Trump-Admin fährt die Ernte ein und kann jederzeit einen Latino-Aufstand oder neuen False Flag Terror starten. Was wird Jones dann machen? Labern, dass die Elite damit Trump schaden will? Oder einfach nur die offizielle Theorie pushen?
  11. Ich bin in einer der letzten Sendungen drauf eingegangen: Das Chasarenreich und seine Auswirkungen auf das spätere Russland, auf Europa, die USA und das Judentum sind ein komplexes Thema und die Faktenlage ist total umstritten. Manche bastelten sich das so zurecht, dass die Juden heute keinen Anspruch auf Israel hätten weil sie fast alle Chasaren seien. Russische Autoren erklären oft, dass chasarische Juden an all dem Unheil in 1300 Jahren russicher Geschichte verantwortlich wären. Die Zaren und Putin hätten sich dem entgegengestellt. Nun denken anscheinend auch manche, dass Putin von den Chasaren-Juden gesteuert wird. Das ist aber alles viel zu dünn und wackelig.
  12. Paul Joseph Watson geht auch total ab, seitdem er ständig nur platt und polemisch auf Muslime eindrischt und auf Linke. Stefan Molyneux sabbelt auch ständig von der Rettung unserer Zivilisation und springt auf seine Weise auf diesen Zug auf. Wenn die Zuwanderung jetzt auf maximal 250.000 pro Jahr wieder runtergeht und härter durchgegriffen wird, verebbt der Hype um Muslime und Zuwanderer.
  13. Naja, es liegt auch viel Verantwortung beim Publikum. Wenn das Publikum zu unkritisch ist, dass erlangen fragwürdige Individuen und Ideen Anklang und Popularität.
  14. Trumps Amerika, Türkei-Putsch und neues Sultanat, Konzept Zivile Verteidigung, was die Fachliteratur über Deutschlands Sicherheit sagt u.v.m.
  15. Ich denke, viele wollen einfach die Welle reiten und wenn die Welle dann irgendwann bricht, sucht man sich halt die nächste. Ich habe gestern den Jones-Auftritt bei Joe Rogan gesehen und Jones redete immer wieder von seinen Quellen bei FBI, NYPD, CIA und Secret Service, die ihm alles mögliche einflüstern. Da Jones ja null Bücher liest, kann er doch gar nicht einschätzen, was ihm erzählt wird. Das macht ihn manipulierbar. Jones transportiert gerne Gefühle und argumentiert mit Gefühlen statt Logik; demnach fühlt sich die These, dass Trump ein Schläferagent der Anti-NWO-Bewegung sei, auch so toll an. Das Problem: Es gibt null objektive, schlagkräftige Beweise dafür. Trump ist sein Leben lang ein gieriges Wiesel gewesen. Sein Kabinett besteht aus Bush-Neocons, Rockefeller-Leuten, CFR-Personal und Israel-Lobbyisten. Aber Jones schwört Stein und Bein auf das, was seine Quellen ihm eintrichtern.