Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 03/28/2017 in all areas

  1. 3 likes
    Was du bezüglich der wirtschaftlichen Beziehungen sagst, stimmt schon, aber ich bin der Meinung, dass sich Europa komplett unabhängig von Erdöl machen sollte, was eine große Investition in die wissenschaftliche Forschung bedeuten würde, langfristig aber eine größere europäische Unabhängigkeit und Souveränität, einen Dämpfer für den Energiekrieg zwischen den USA und Russland sowie das Abdrehen des finanziellen Hahns für die salafistischen Golfstaaten bedeuten würde. Zu Polen: Die Abtretung der Ostgebiete des Deutschen Reiches ging auf das Betreiben der drei alliierten Staatschefs (Stalin, Truman, Churchill) zurück und mit der von Stalin durchgesetzten Westverschiebung Polens einher. Was kann Polen, das jahrhundertelang Opfer äußerer, vor allem russischer und deutscher, Aggressionen war und daher zigmal geteilt, zerrissen und verschoben wurde, dafür, zumal das heutige Polen? Das nördliche Ostpreußen ist als "Oblast Kaliningrad" russische Enklave, kreidest du das auch nach wie vor den Russen an? Und das CIA-Gefängnis in Polen, in dem ein knappes Dutzend Dschihadisten gefoltert wurde, existierte zu Zeiten der korrupten Sozialisten Leszek Miller und Aleksander Kwaśniewski (2002/2003); zum Zeitpunkt der Machtergreifung der PiS-Partei (die ich für unterstützenswert halte) schon lange nicht mehr. Außerdem geht es in diesem Thread um Smolensk, die Ungereimtheiten um den Tod von Lech Kaczyński und den Umgang damit im heutigen Polen. Geh doch mal inhaltlich auf Beneschs berechtigte Zweifel an der offiziellen Geschichte, die ich bereits oben zitiert habe, ein, und begründe, was du gegen den kritischen Umgang der Polen damit (z.B. die von dir mit einem -Smiley kommentierte Exhumierung der Absturzopfer) hast.
  2. 3 likes
    Eins vorweg: Ich schreibe das hier nicht weil ich mich für besonders interessant halte oder sowas, sondern weil ich denke es hilft vieleilcht dem Einen oder Anderen. Selbstdarstellung haben wir schon genug bei den ganzen Youtubespacken. Ich fasse mich kurz, weil langes herumgesabbel nur Zeitverschwendung ist. In einem linksversifften, väterlicherseits narzistischen Elternhaus aufgewachsen, war ich irgendwann 18, hatte keine Ziele, war viel zu schüchtern und planlos. Mit 18 Jahren empfahl mir so ein Typ auf einer Party den Film "Zeitgeist". Bis dahin hat sich mein politisches Wissen auf Hitlerdokus und die Nachrichten beschränkt. Ich war entsetzt. So entsetzt, dass ich erstmal 2 Jahre damit verbrachte Verschwörungsvideos anzuschauen. Eins habe ich dadurch gelernt: Es gibt böse Menschen die böse Dinge tun ! Dann war ich 20 Jahre alt. Mein Kopf war voll mit Rockefeller, Federal Reserve und Schuldgeldsystem. Und ich war immernoch der planlose Junge. Dann habe ich angefangen sehr viel zu lesen. Die meisten Bücher waren voll mit Scheisse. Die ganze Verschwörungspalette von Aliens, Jüdischer Weltverschwörung, Naziesoterik, monetative, Schwundgeld usw. usw. Währenddessen stieß ich mal auf youtube auf Benesch, aber der war mir zu kapitalistisch, weil ich diesen ganzen sozialistischen Dreck im Kopf hatte. Endlich hatte ich eine Aufgabe, ein Lebensziel: Die bekämpfung der bösen Eliten. Mein Kampf bestand allerdings nur aus Posts in irgendwelchen miesen Blogs. Jedenfalls habe ich mich unglaublich schlau gefühlt, weil ich ja soviel mehr wusste als die anderen verdammten Schafe. Darum wollte ich jeden bekehren, lief dabei aber natürlich meistens gegen eine Wand. Ich wurde zum Einzelgänger. War einfach zu "schlau" für die ganzen Schlafschafe da draußen. Ich war ausgemärgelt, blass und hatte einen krummen Rücken von Verschwörungsblogs lesen. Irgendwann stieß ich dann nochmal auf Benesch und hörte ihm mal etwas länger zu. Durch ihn kam ich auf Roland Baader und habe mir erstmal alle seine Bücher besorgt und gelesen. Das war im Kopf wie ein Urknall für mich. Meine Regale füllten sich mit libertären Büchern. Mein Alienscheiss kam in den Müll. Nun hatte ich etwas Neues: Libertarismus Es war und ist allerdings noch schwerer Leute vom Libertarismus zu überzeugen als davon, dass Busch ein Reptilienmensch ist. Nun kam Elliot Hulse. Durch ihn habe ich mehr gelernt, als durch die ganzen Verschwörungsfuzzis und politischen Aufklärer da draußen (Benesch ausgenommen). Ich verstand, dass ich bei mir selber anfangen muss. Wenn man selber schwach ist, kann man gegen den Scheiss da draußen nichts machen und andere inspirieren sich selbst zu verbessern. Lerne dich selbst zu verbessern, in allen Bereichen, anstatt den Kopf mit lauter Elend zu füllen. Habe schließlich mit Krafttraining angefangen und das war wohl die beste entscheidung meines Lebens. Es geht nicht nur darum, das man geile Muskeln hat, sondern da steckt viel mehr dahinter. Wer im Training zäh ist und alles gibt, der kann das auch außerhalb des Studios. Das wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus. Habe nun auch wieder einen gesunden Freundeskreis aus Menschen die auch produktiv sind und Lebensenergie in sich tragen. Beruflich hat sich auch alles zum positiven gewandelt. Vor kurzem habe ich mir ein Stück Gartenland außerhalb meiner Kleinstadt gekauft. So einen Garten kann ich auch nur jedem empfehlen der Erdung braucht. Aber nicht in so einer Gartenkolonie wo es für jeden Furz eine Vorschrift gibt ! Das einzige alternative Medium was ich mir anschaue ist Recentr, weil sich fast alles andere einfach als informationsmüll erwiesen hat und mich persönlich nicht weiter gebracht hat sondern nur heruntergezogen. Die freie Zeit verbringe ich damit zu trainieren und meinen Muskeln bei Wachsen zuzusehen. In meiner Umgebung schätze ich heute bodenständige moralisch gesunde Menschen. Die müssen nicht unbedingt besonders schlau sein oder meine politischen Ansichten teilen, sondern einfach nur ihre Tassen im Schrank haben und verlässlich sein. So, genug getextet.
  3. 3 likes
    Habe gestern "Madonna" im TV gesehen, diesmal hat sie einen Preis für ihren"Mut",und ihre "Verdienste" im Kampf für die Rechte für Frauen, bekommen. Ehrlich, wie kann man denn so verlogen sein, so bigott, so falsch? Sie redete da über ihren Kampf für die Frauen, das sie darunter leiden würde dass Frauen wie Nutten angezogen sein dürften, wörtlich sagte sie: " women can look like a slut, talk like a slut, but they can not be a intelligent slut, then men will go mad and do violent things against women. Also sie dürfen aussehen wie Nutten oder Pornostars, aber wehe die Frau ist intelligent, ja da würde es aber böse Worte und Taten hageln. Und dann fing sie an und erzählte, das sie angeblich mit 17 auf einem Dach, ? von einem Kerl (ich glaube sie sagt etwas von Schwarzenviertel, oder so) bergewaltigt worden wäre.Die Moderatorin dieser Sendung,sagte dass diese Ankündigung Entetzen und Mitgefühl bei allen Gästen auslöste. Es wurde so getan als habe sie etwas ganz sensationelles, etwas ganz aufklärerisches preisgegeben. Aber ich denke dass alles was diese Frau macht oder sagt, höchst berechnend ist, vielleicht sogar erfunden. Sie hat keine Hemmungen sich als Hohepriesterin von Baphomet, als Sexgöttin, und als Anbeterin vom Teufel daezustellen. Sie ist, für mich zumindest, die personifizierte Illuminaten-Schlampe. Sie denkt bei ihren Auftritten nicht ein bisschen an die Wirkung die das auf ihre Kinder haben muss. Ich würde mich vor meinem Sohn zu Tode schämen so einen Dreck zu sagen und zu machen. Sie passt gut zu dieser neuen Agenda, ohne schlechtes Gewissen nur die eigenen Interessen, egal wie durchzusetzen. Dazu passt auch der Auftritt von Donald Trump mit Rap- Gott, Kanye West. Er hat es richtig zelebriert vor der Presse, seinen besten Freund, den lieben Kanye vorzuführen,mit dem er sich noch gaaaanz oft treffen wird, wie er verkündete. Und sie redeten über nichts Geringeres als über "Gott und die Welt", aber besonders über die "Welt". Trump, ist wirklich genauso krank, wie West, der ja in der Klapse war, und genauso hat er auch gewirkt, als ob er nicht ganz in dieser Welt wäre. Mal gespannt was die Beiden so aushecken, einen Hang zur Selbstverherrlichung, ja zur Selbstvergöttlichung, haben beide. Echt, ich kann überhaupt nicht verstehen, wie noch irgendjemand Gutes von diesem Individuum erwarten kann.
  4. 2 likes
    Am meisten zum Kotzen finde ich so Kinder, die mit Ende zwanzig, oder auch Ende dreissig!!! immer noch meinen sie wären Jugendliche. Sie reden von " Europa , ist besser als einzelne Nationen. Wir wollen gefälligst nicht mehr auf unser bequemes überall in Europa hinjetten,verzichten. Für vierzig Euro, drei mal im Jahr, wir wollen überall unseren Spass, was brauchen wir Verantwortung, Nationalität, wenn doch Freihandel und Amazon, Ebay, und Mode-Blogger(innen) haben können. Und das funktioniert doch nur, wenn alle Grenzen verwischt werden. Als ob vor zwanzig Jahren und davor, in Europa, Urlaub und Zusammenarbeit unmöglich gewesen wäre. Nein, es war sogar so, dass es den Ländern wie Italien oder Griechenland tausendmal besser ging, und die Achtung voreinander grösser war als jetzt, wo Nationen nur noch pleite gehen,und gerettet werden müssen, mit dem Geld des Steuerzahlers. Die Menschen hatten noch mehr Würde, die doch angeblich laut Verfassung unantastbar ist. Genauso scheisse wie dieser Irrsinn, dass man mit fünfzig aussehen muss, wie dreissig, nur noch das Aussehen zählt, altern darf man auf gar keinen Fall. Nur cool sein zählt. In den Jahren bis in die 80er Jahre, lebten viele Menschen in Deutschland noch von ihren eigenem Garten und Mini- Landwirtschaft und Tierhaltung. Heute leben alle vom Supermarkt, sind zu faul in den Gärten, die ja da sind, etwas anzubauen was Arbeit macht.Nee, da legen wir Plastifolie hin, streuen Scheiss-Weisse-Steine drauf /ohh, das sieht ja so schön aus),pflanzen Wichs-Gras drauf aus Japan oder so, weil wir denken dass wir damit doch weniger Arbeit haben. Wir alle leben jetzt auch noch auf Kosten von einigen wenigen, die noch in der Landwirtschaft hier in Deutschland tätig sind, und zu Lasten der Länder die für uns Felder bewirtschaften die so groß sind wie das Saarland. Alles mit Scheiss-Plastik-Folie abgedeckt, in Plastik verpackt, mit Gift besprüht, vom Keim bis zur Frucht. Und wir nehmen denen damit das letzte bisscchen Wasser weg,, afrikanische Verhältnisse in Spanien sind nicht mehr weit. Wir müssen ja auch in die Dreckskonzerne wie Lidl, Netto und Co rennen, im Winter Erdbeeren und Kopfsalat und Tomaten kaufen, wir müssen "trendige Gerichte" kochen, Garnelen Scampas und Thunfisch futtern, natürlich billig, billig bei Aldi, Feinkost im Discounter, für 99 Cent. Und dann sich hinstellen, Gutmensch geben, und jaa, wir sind ja soo tolerant, wir haben drei Blagen von fünf Kerlen, und wir fahren mit 45 Jahren Inline-Skates, und kaufen,kaufen,kaufen. Und wenn etwas nicht mehr so schön ist, oder nen Knopf ab ist, na dann schmeissen wir dat eben weg. Nicht zu vergessen, dass wir auch soo sexy sind, fifty Shades of Grey, animiert unser Sexleben, alles muss inszeniert werden, Egoismus die Lehre die zählt. Aber hübsch muss die Peitsche sein, aus rosa Plüsch. Und dann lassen wir uns auch in die dumme Fr....schlagen. Da hat man keine Zeit für die Kinder oder kranke Familienangehörige. Darum kann sich ja `ne Polin kümmern. (Diese Worte habe ich wortwörtlich aus dem Mund einer Frau gehört, die unentgltlich in Opas Haus wohnt, aber nix, null,null für ihre Familie tut, sondern lieber tagtäglich ins Fitnesstudio fährt, um dort auf dem Laufband zwei Stunden zu rennen. Ich muss brechen. )Um Opa und Mutter kümmern? Das könnte Sie nicht,weil sie ja mit 37 endlich mal schön sein muss . Gutes Vorbild für ihre 10 jährige Tochter. Das kotzt mich an, und noch viel mehr, aber für heute ist erst mal genug.
  5. 2 likes
    Damit werde ich wohl für einigen Unmut sorgen... aber ich finde es richtig klasse, dass dieser eine Typ da in einem türkischen Knast hockt. Yeah! Die erste gute Nachricht 2017. Ich fürchte nur, es wird auch die letzte sein -,- Ich zitiere mich mal selber aus dem Kommentarbereich: Antideutsche Systemschreiberlinge der Lügenpresse können doch von mir aus sonst wo bleiben. Dort wo er jetzt ist, wird er wenigstens nicht mehr vom hässlichen pöhsen Deutschen belästigt. Höhö. Aber wetten jetzt werden wieder irgendwelche alten Deppen, die die Islamkritik für sich entdeckt haben, gegen den Sultan Egowahn poltern, um ihren Feind zu verteidigen. Lächerlich! Warum nur muss ich gerade an Böhmermann denken… Also wenn das die bewahrenswerten Teile der deutschen Medienlandschaft sind, dann gut Nacht Und möchte nicht wissen, wieviel dieser FreeDeniz-Schwachmaten zusehen oder aktiv daran beteiligt sind, wenn den sog. Wutbürgern in sozialen Netzwerken oder sonstwo der Maulkorb angelegt wird. Heuchelei hoch zehn! Nee, der hockt da schon – karmamäßig – zurecht, wo er hockt. Bei Al Capone hat auch keiner gejammert, dass der seine verdiente Strafe bekommen hat und man halt als Kniff ihn wegen Steuergeschichten dran gekriegt hat. Guckt noch mal nach, was der über z.B. Sarrazin (den ich überhaupt nicht mag) gesagt hat. Ekelhaft! Und natürlich musste er sich dafür nicht rechtfertigen. Wenn man das mal ganz auf die Herkunft reduziert: Lieber jmd. wie Pirincci (der regelmäßig Mords Ärger wegen politisch korrekter Denunzianten hat) als so ein Typ. Aber jetzt schließ ich das besser mal ab, sonst verklagt mich noch dieser Held der Meinungs- und Redefreiheit. LOL Ja, genau so.
  6. 2 likes
    Na ja, du zitierst ja wohl nicht grundlos. Der Unterton von "6 jahre danach " und "die polen haben ein patriotischen kino-film über smolensk gedreht, 'die russen warens'" ist eindeutig: Du möchtest damit sagen, dass du an die offizielle Version der Smolensk-Geschichte glaubst und die Polen für ihre "antirussischen Verschwörungstheorien" kritisierst - also ganz auf Wellenlänge des westlichen Establishments, des russischen Establishments und Teilen des polnischen Establishments (Volksverräter wie Donald Tusk). Wäre dem nicht so, hättest du das nun in diesem Posting revidiert. Wer von allen Seiten derart gehasst wird wie die Polen - vom Westen/der EU, von Russland, von den Islamisten, von Links- und Rechtsextremen gleichermaßen - der muss in meinen Augen irgendetwas richtig machen. Polen ist das letzte wirklich katholische und wertkonservative Land in Europa, und zudem noch ziemlich wirtschaftsliberal. Im Sejm sitzt keine einzige linke Partei. Sie wehren sich gegen den Euro, die EU-Bürokratie und vor allem die Migrantenströme. Jared Taylor hat Letzteres in seinem Neujahrsvideo positiv erwähnt. Die kulturmarxistischen Ideologien wie Dritte-Welle-Feminismus und die SJWs finden dort keinen Boden und dementsprechend radikale Islamisten ebensowenig. Aber man hängt sich auch nicht blind an das expansionistische Russland, nur weil man die negativen Seiten des Westens durchschaut hat. Den Linksextremen sind die Polen zu nationalistisch und migrantenfeindlich, den putintreuen Rechtsextremen wie dir sind sie zu russlandkritisch und den Moslems sind sie zu katholisch und anti-islamistisch. Da kann man nur sagen: Bravo. Alles richtig gemacht. Nicht umsonst sind die drei Völker der Juden, Angelsachsen und Polen seit Jahrhunderten die Lieblingsfeindbilder aller Feinde der Freiheit. Ebensowenig wie bei Peter Scholl-Latour, auf den du dich manchmal berufst (und dessen USA-kritische gaullistische Prägung du irreführend für dein pro-russisches Weltbild instrumentalisierst). Und nun? Ist jetzt alles, was nicht-antisemitische Autoren schreiben, invalide? Das mit der Überbevölkerung ist mal wieder klassische Club-of-Rome-Rhetorik deinerseits. "Die Reproduktion einer Bevölkerung ist gewährleistet, wenn die Geburtenziffer bei dem Wert "2,1" liegt, wenn also die durchschnittliche Zahl der Kinder, die eine Frau im Laufe ihres Lebens bekommt, bei 2,1 liegt." (http://www.bpb.de/wissen/0OBM9A,0,0,Geburten.html) In allen westlichen Ländern liegt der Geburtenziffer-Wert unter 2,1! Hier eine Statistik mit den Ländern Europas: Global gesehen, sind Weiße, Japaner und säkulare Juden demographisch bedrohte Gruppen, während tendenziell arme, ungebildete und unproduktive Volksgruppen extrem viele Kinder bekommen (Latinos, Schwarzafrikaner, Inder, Araber). Insbesondere bei religiösen Fundamentalisten aller Coleur ist die Geburtenrate extrem hoch. Dass diese Entwicklung keine positiven Folgen haben wird, kannst du dir ja denken. Das ist auch so ein talking point, der mich immer wieder aufs Neue stört, weil er auf so vielen Ebenen falsch ist: 1) Warum emigrieren die tatsächlichen Kriegsflüchtlinge nicht in ein muslimisches Land? Die Türkei und Jordanien sind mehr oder weniger bereit, alle aufzunehmen. Wer zehn sichere Länder durchquert, um hierher zu kommen, bei dem spielen auch noch andere Ambitionen als das pure Überleben eine Rolle - konkret die von Merkel weltweit gestreuten Sozialstaats-Anreize. 2) Ein Großteil der Migranten stammt nicht einmal aus einem akuten Kriegsgebiet. Migranten aus Afghanistan, Pakistan, Nord- oder Schwarzafrika sind schlicht und einfach Wirtschaftsmigranten/Sozialstaatstouristen und KEINE "Flüchtlinge". 3) Ganz abgesehen davon gilt unser grundgesetzliches Asylrecht nicht einmal für Kriegsflüchtlinge, sondern für politisch Verfolgte. Das ist etwas ganz Anderes. Du kannst also nicht einfach die Schuld unserer vermerkelten Politik bei den Amis abladen! Wenn unser Staat die geltenden Gesetze anwenden würde, hätten wir nicht innerhalb von zwei Jahren ein Problem geschaffen, das uns noch jahrzehntelang in diversen Hinsichten belasten wird.
  7. 1 like
    @awakenedby911 Was soll das denn für ein Menschenbild sein? 0_o Gehts noch? Natürlich sind europäische Juden von der europäischen Kultur geprägt, weil Europa ihre Heimat war? Bis die Nazis uns verraten haben und Massenmord an unseren Mitmenschen begangen haben.
  8. 1 like
    Ja, klar. Bereits der Prophet Mohammed hat durch seinen Umgang mit den im Gebiet des heutigen Saudi-Arabien lebenden jüdischen Stämmen (Banū Quraiza, Banū Qainuqā, Banū n-Nadīr) ein hervorragendes Vorbild für die Muslime abgeliefert. Beispielsweise folterte und ermordete er im Zuge des Chaibar-Feldzugs den Ehemann der jüdischen Kriegsgefangenen Safīya bint Huyaiy und heiratete diese anschließend - nach muslimischer Auffassung natürlich mit ihrem Einverständnis. Und das Zweckbündnis Israels mit dem Golf-Kooperationsrat gegen den Iran beweist natürlich auch, wie super die sich verstehen. Komischerweise ist nicht nur die Praktizierung der jüdischen Religion in den Golfstaaten verboten, sondern man darf als Jude nicht mal deren Territorium betreten. Selbst wenn du als Nichtjude dort die Themen Judentum, Zionismus oder Existenzrecht Israels ansprichst, kannst du froh sein, lebend davon zu kommen, weswegen davon auch explizit bei allen Golfstaaten-Reisetipps abgeraten wird. Genau, die abendländisch-westliche Kultur basiert ausschließlich auf der heidnischen Antike, das christliche Mittelalter war (im Gegensatz zur parallel existierenden "islamischen Hochkultur") ausschließlich eine wissenschaftsfeindliche, kulturlose und finstere Zeit und das judaisierte (((Christentum))) ist sowieso nur eine Religion für dumme Cuckolds wie mich, was? Wie erklärst du dir dann, dass bei den durchschnittlichen IQ-Werten der verschiedenen ethnischen Gruppen Aschkenasim-Juden je nach Studie mit Werten zwischen 110 und 115 stets Tabellenführer sind, während Weiße "nur" bei etwa 100 liegen? Der emeritierte Psychologieprofessor Richard Lynn hat darüber ein ganzes Buch namens "The Chosen People: A Study of Jewish Intelligence and Achievement" geschrieben. Er vertritt auch die These, dass ein hoher IQ mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit einer psychopathischen, gewaltaffinen Persönlichkeit einhergeht: In eine ähnliche Richtung weisen die Forschungen des deutschen Anthropologen Andreas Vonderach: "Da in vormodernen Kulturen sozialer Erfolg mit Kinderreichtum einhergeht, züchten sie sich gewissermaßen auf die in ihnen geltenden Werte hin. In der arabischen Kultur sind das vor allem patriarchalische, kriegerische Werte. Die Polygamie und der Ausschluss der sozial nicht erfolgreichen Männer von der Fortpflanzung verschärfen diesen schon seit Jahrtausenden vor sich gehenden Ausleseprozess. So erklärt sich, dass Araber mit 15,6 Prozent die weltweit höchste Frequenz des stark mit impulsivem und gewalttätigem Verhalten korrelierten MAOA-2R-Gens besitzen. Zum Vergleich: Es kommt bei nur 0,1 bis 0,5 Prozent der Europäer, etwa 5,0 Prozent der Schwarzen und 0,00067 Prozent der Ostasiaten vor." (Andreas Vonderach: Unterschätzte Fremdheit. Eine politisch höchst unkorrekte Provokation zur Diskussion, in: eigentümlich frei Nr. 172/Mai 2017, S. 16f.)
  9. 1 like
    So ist es. m.E. kann man sagen, dass es schon langsam anfängt. Siehe der heutige Bericht vom de Maiziere zur Kriminalität der Migranten. Straftaten bei Flüchtlingen 2016 um die Hälfte gestiegen
  10. 1 like
    ...glaube ich nicht. Wenn die Zeit reif ist, fallen die Eliten den europäischen Moslems genauso in den Rücken, wie sie das bei den konservativen Stammnbürgern gemacht haben. Das ist das Spiel. Gerade dann wenn sich die europäischen Moslems siegesgewiss sind und ihre eigene Kultur etablieren kommt der Rückschlag. Die Eliten spielen immer eine Gruppe gegen die andere aus und lassen dabei nie eine zu stark werden.
  11. 1 like
    In zehn Jahren wird es "dank" der Mohammedaner keine Juden mehr in Europa geben. https://www.welt.de/politik/ausland/article137485921/Der-neue-Exodus-der-europaeischen-Juden.html https://www.welt.de/politik/video151650826/Immer-mehr-Juden-verlassen-Frankreich-aus-Angst.html http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/berlin-juedischer-junge-verlaesst-schule-nach-antisemitischen-vorfaellen-14953798.html
  12. 1 like
    Du hast es ja selbst gesagt, dass eine Verschwörung durchzuführen, so schwer nicht ist, ich würde sogar sagen dass es eine sehr grosse Anzahl an Verschwörungen gibt. Und zu den Chemtrails will ich dir folgendes sagen, dass Piloten z.B., nicht die Bohne Bescheid wissen, was im Einzelnen alles an Bord verladen wird, oder was im Treibstoff enthalten ist. Ausserdem gibt es ja auch Militär-Piloten, die erstens , Befehle ausführen ohne Hintergrundwissen zu haben, diese Leute sowieso der Geheimhaltungspflicht obliegen, aber auch Zivil-Piloten haben Befehle zu befolgen und man braucht denen ja auch nicht die Wahrheit über Projekte und ihre Ziele zu sagen. Hier auf recentr(siehe Link ) gibt es auch Artikel darüber,( und ein gewisser Keith Urban (Kanada), hat da Ideen , Project Scope, vor einigen Jahren hat "der Spiegel" über ihn und seine Ideen berichtet. Hier einige Linkshttp://www.chemtrail.de/?cat=39 http://recentr.com/2016/07/12/geoengineering-zwischen-cia-cdu-und-dem-schweigekartell/ Es gibt noch viel darüber zu lesen, da musst du mal genauer hinsehen
  13. 1 like
    ...wegen mageren 5% Anstieg ?!?....Kirche im Dorf lassen....Kool Savas springt hier auf den Weltuntergangszug auf, der bereits vor zwei Jahren abgefahren ist...die große Panik der alternativen Medienblödies vor Weltkrieg und Finanzsystemcrash ist abgesagt....da kräht kein Hahn mehr nach...die Mainstream-Presse insbesondere die GEZ-Propaganda-Maschine hat den deutschen Wohlfühl-Kurs eingeschlagen...neuerdings zeigt man Wohlfühlbilder vom Tegernsee und berichtet wie früher über die neue Wahl vom Mainzer Bischof...auf die ganzen Polizeistatistiken kann man eh getrost einen fahren lassen...außerdem findet heute der Science-Marsch u.a. mit Ranga Jogeshwar statt...alles was aus den GEZ kommt ist sozusagen Wissenschaft und muss geglaubt werden - hahahahaha...aber "Tauscht euer Bargeld in Gold und Silber! Lernt reiten, schießen usw" soll ruhig dieser Savas alleine machen...ist voll für n Arsch und bringt überhaupt nichts...nur weil die GEZ lügt dass sie grün wird, hat der Savan noch lange nicht recht...da glaube ich fast lieber den Klaus Kleber -
  14. 1 like
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163886967/Berlin-ist-jetzt-auch-die-Hauptstadt-des-Verbrechens.html "An der Spitze der Polizeilichen Kriminalstatistik löst Berlin Frankfurt ab, das jetzt auf Platz vier rangiert. [...] Die Zahl der Tatverdächtigen bei der Gesamtkriminalität ist gegenüber dem Vorjahr geringfügig auf 2,36 Millionen gesunken – ein Minus von 0,3 Prozent. Umgekehrt verhält es sich bei den „nicht deutschen“ Verdächtigen, wie sie in der Statistik heißen: Hier waren es 953.744 Personen, was eine Zunahme um 4,6 Prozent bedeutet." Um es mit Kool Savas zu sagen:
  15. 1 like
    Hallo allerseits, dann fang ich mal an. Arbeitsbedingt sammeln sich die Bücher bei mir, die ich noch lesen werde. Aber derweilen lese ich von R.J. Rummel seiner Buchserie Never Again das 1. Buch "War & Democide Never Again", das so zwar historische Fakten beinhaltet, aber auch einen alternativen Geschichtsverlauf aufzeigt. Komme nur etwas am Wochenende dazu und im Bus auf der Fahrt zur Arbeit und nach Hause. Kurzum gibt es von diversen Ländern Überlebende tyrannischer Staaten die eine Geheimgesellschaft gegründet haben und ein Pärchen mit einer Zeitmaschine ins Jahr 1906 zurücksenden, um u.a. den Kommunismus zu verhindern. Und all das Übel was weltweit aufgetreten ist, somit auch die Kriege. Ist was zu lachen bei an manchen Stellen, aber sicherlich auch was tief unter die Haut geht vor lauter grauen, wenn man sich in die Charaktere hineinversetzt. Rummel hat als Politikwissenschaftler auch eine emotionale Bindung zu seinen Charakteren aufgebaut, weshalb ich gespannt bin wie tief diese nachvollziehbar sein wird. Er lebt nun ja nicht mehr, aber wer ihn half damit es entstehen konnte war seine Tochter. Es gibt darin einen Lehrer der eine Schülerin hat die nur seine Klasse besuchte, weil ihre Mutter als Überlebende aus Kambodscha seine Arbeit sehr schätzt und ihn mit an Bord haben will. Das Buch umfasst 336 Seiten und ist ziemlich rar, denk ich. Hab auf Amazon als gebrauchtes noch ein übriges günstiges erwischt, und warte seit über zwei Monate auf ein neues, an das Amazon sogar noch versucht heranzukommen. Ich warte und storniere nicht. Die anderen Teile der Buchserie gehen für viel Geld über die Ladentheke. Hab ich in den Staaten bestellt, wurde aus der Stadt Toledo (Ohio) geliefert, die lustigerweise im Buch auch eine Rolle spielt. Gibt es auch auf der Webseite vom Rummel kostenlos alle als PDFs, aber Papier ist halt Papier. Bin sehr gespannt. Was sind denn aber eure Bücher, die ihr lest oder gelesen habt, die nicht Sachbücher sind und eine Geschichte erzählen? Nachtrag: Sehe grad erst, dass es schon einen Bücher-Thread gibt, aber sind da halt eher Sachbücher aufgelistet.
  16. 1 like
    Ja, ja es wimmelt von "Verschwörungstheorien", immer schön in Anführungszeichen gesetzt, und gesprochen. Klugerweise platziert man in den M.streammedien die Dinge die gar nicht Verschwörungstheorie sind, sondern Tatsachen, neben den abgefucktesten Dummtheorien wie hohle Erde, oder Asteroiden die besiedelt sind, und anderem Schwachsinn. Damit der "gemeine Mensch", der von nix weiss, alles in den vielzitierten "alle Verschwörungen sind erstunken und erlogen- Topf, wirft, beruhigt denkt, dass die Welt überschaubar ist, und alles von den demokratisch gewählten Volksvertretern getan wird, dass es uns gut geht. Der Rest ist alles dummer Zufall oder das Werk der bösen Terroristen. Man greift abgenudeltes, wie JFK-Ermordung wieder auf, oder 11.Sept., und erklärt den Zuschauern, dass alles geklärt sei, keine offenen Fragen, wer s nicht glaubt, ist nicht ganz dicht! So macht man das mit allen Ereignissen, fertig
  17. 1 like
    Die Chefideologin der Evangelischen Kirche in Deutschland, Frau Margot Käßmann, macht in der Kolumne der Bildzeitung immer wieder von sich reden. Wer einmal eintauchen will in die rosarote Ideologiewelt der EKD-Welt, dem seien sie ans Herz gelegt. Man findet sie hier, hier oder hier. Die Bildzeitung benutzt Frau Käßmann, um sensible (politische) Themen durch ideologietriefenden Nonsens analysieren zu lassen. Der Begriff Lügenpresse ist falsch, es handelt sich um eine Manipulationspresse. Die Bildzeitung manipuliert durch die Analysen von Frau Käßmann und jubelt damit ihren Lesern absichtlich eine schlechte Analyse unter -- und hält eine fundierte vor. Wissenschaftliche Innovationen sind deshalb häufig erfolgreich, weil die Ergebnisse der Forschung reproduzierbar sind. Das Erarbeiten dieser Erkenntnisse unterliegt einer strengen Methodik. Das heißt nicht, dass man bei vernünftigen Analysen "päpstlicher als der Papst" werden muss, aber jedes wissenschaftliche Paper wird in der Luft zerrissen, wenn es auf persönlichen Meinungen und Weltbilder beruht - und das sollte auch für Analysen gelten. Eine fundierte Analyse beispielsweise des Falles "Maria", die von einem afghanischem Flüchtling ermordet wurde, muss ähnlichen Analysekriterien unterliegen wie der Wissenschaft: sie darf nicht ideologisch sein, sollte sich aus Erkenntnissen unterschiedlicher Fachrichtungen zusammensetzen und sollte einer Methode unterliegen. Um es kurz zu machen: das genaue Gegenteil, was Frau Käßmann macht. Es ist volle Absicht der Bildzeitung Frau Käßmann als Sprachrohr falscher Analysen zu missbrauchen - und sie merkt es noch nicht mal. Sollte es zur übergeordneten militärisch-politischen Strategie passen, würde die Bildungzeitung auch politische Ereignisse durch einen islamischen Imam "analysieren" lassen oder durch einen fundamentalistischen Pastor aus dem Biblebelt der USA. Ziel der Bildzeitung ist die Meinungsbildung der Bevölkerung im Sinne vorgegebener politischer Strategien. Und Frau Käßmann ist ein Patsy (also ein "nützlicher Idiot") zum erreichen dieses Ziels. Und hier kommen Verschwörungstheorien zum Tragen. Während die Verschwörungstheoretiker glauben Ereignisse verlaufen Top-Down (das heißt bewußt, wie am Beispiel Frau Käßmann eine Plattform zu bieten), glauben Zufallstheoretiker, Ereignisse würde Down-Top verlaufen (im Fall Käßmann, dass die gesellschaftliche Massenbewegung der EKD so groß ist, dass sie einen "Slot" in der Bildzeitung bekommt). Den Zufallstheoretikern muss man entgegen halten, dass es gerade Geheimdienste und ihre Frontorganisationen (wie die Bildzeitung) sind, die Gesellschaften durch diverse Aktionen in gewünschte Richtungen lenken. Die AfD beispielsweise wurde in der Blütephase massiv durch das Staatsfernsehen (GEZ), Bild usw. niedergeschrieben. Währenddessen darf man auf Grund von Aktionen in der Vergangenheit wie etwa NSU, NPD und ähnlich vermuten, dass auch die AfD massiv durch V-Männer unterwandert wurde die manipulieren und sabotieren. Das Aufkommen der AfD - und deren Zersetzung durch diverse Geheimdienste aus BRD, Russland, USA usw -- ist das Resultat massiver gesellschaftlicher Umwälzung. Mit der Übertragung der BRD in das EU-System und mit dem bis dahin noch nie gesehenen massiven Zustrom von Migranten aus muslimischen Kulturen wird und wurde Deutschland nachhaltig verändert. Das wiederum bewirkt Widerstand - und dieser kanalisiert(e) sich u.a. in der AfD. Bereits vor dem Aufkommen der AfD wurde Deutschland zugunsten übergeordneter militärisch-politischer Strategien verändert. Die Manipulationen sind also nichts neues. Die Partei Die Grünen sind das Ergebnisse militärisch-politischer Strategien vor der Massenmigrationszeit. Erstaunlicherweise konnte sich diese Partei im System etablieren, obwohl die Ereignisse wesentlich geringer waren als jene, die wir heute sehen. Die Grünen gingen aus der damaligen "Friedensbewegung" hervor. Zu einer Zeit als die BRD fast einem Paradies gleichkam. Der damalige Wohlstand und das Sicherheitniveau sind heute noch legendär. Die Friedensbewegung war massiv durch sowjetische Desinformation zustande gekommen, die damit eine Abrüstung des Gegners anstrebte. Aber warum, so muss man fragen, erlaubten die westlichen Systeme ein Etablieren der Grünen? Genauso wie die AfD heute hätte man die Grünen damals massiv unterwandern und niederschreiben können. Die Irrationalität der Grünen kann eine der Gründe sein, dass man es nicht tat. Ähnlich wie im oben angesprochenen Fall von Frau Käßmann analysieren die Grünen sehr stark ideologiegetrieben und liefern damit verzerrte Analysen, die letztlich dem Establishment hilft. Denn der Bevölkerung wird damit eine fundierte richtige Analyse vorenthalten. Warum analysieren aber die Grünen so ideologiegetrieben? Die Partei die Grünen passt fast schon perfekt mit der Ideologie der EKD zusammengehen. So finden sich viele EKD-Mitglieder auch in der Partei die Grünen wieder. Der Focus berichtet in diesem Artikel, das sich die Spitzenkandidatin der Grünen Karin Göring-Eckardt von ihrem Ehemann, dem evangelischen Pfarrer Michael Göring getrennt hat und mit dem Vizepräsident der EKD Thies Gundlach eine neue Liebe angefangen hat. Göring-Eckardt selber war bis 2013 Präses der EKD-Synode (was immer das auch ist). Die Partei die Grünen ist ideologisch fest mit der Evangelischen Kirche in Deutschland über die Struktur der EKD verbunden. Man kann fast schon behaupten, dass die Grünen die Partei der EDKler sind. Was den Hass vieler Bürger beschwört und zum Kampfbegriff "linksgrün versiffte Gutsmenschen" führt(e), sind deren ideologietriefenden gesellschaftlichen Analysen, die durch das ideologische Weltbild der EKD zustande kommt. Und der Fakt, dass die Powerstrukturen diese Partei nicht von innen manipulieren und ihr sogar noch durch die Bevölkerungs-Meinungsbildner aus GEZ, Bild usw. eine Plattform geben, zeigt, dass die (falsche) Denke zur derzeitigen politisch-militärischen Strategie passt. Aber Vorsicht, liebe Grüne: ändert sich die politisch-strategische Stoßrichtung werden die Grünen dort enden, wo die AfD und die FDP zur Zeit stehen: manipuliert im Abseits. Und gefeierte Held wie Frau Käßmann und Frau Göring-Eckardt werden tief fallen - einschließlich persönlich, wenn Erfolge ausbleiben und ihre Ideologien auf völlige Abneigung stoßen. Dann kann es durchaus passieren, dass Scheidung und Ämterverlust in eine solche tiefe Krise führen, dass Frau Käßmann oder Frau Göring-Eckard im Selbstmord enden.
  18. 1 like
  19. 1 like
    Zunächst mal: Ja, Shlomo ist mitunter zu streng ggü den Musels; ich hab übrigens auf meinem Kanal ein Video hochgeladen (Islam. Viele Fragen. Wenig Antworten.) wo ich mal ein wenig brainstorm mäßig einige weitere Faktoren und Argumente nenne, welche bei dem Thema gerne mal nicht beachtet werden, komme aber trotzdem zum Schluss dass der Islam viel nimmt, aber wenig gibt. --- natürlich wäre es fatal, wenn alle Islamkritischen Videos nur a la shlomo Art wären^^ aber er hat ja mal gesagt, dass er hauptsächlich seinen Hass abbauen will. Und genau deshalb gucke ich mir seine Videos. Er hat bis jetzt wenig konstruktives gebracht, aber all die Backpfeifengesichter dort haben es redlich verdient. Was den Vorwurf der Manipulation angeht, klar. Ich manipuliere auch und arbeite mit Emotionen in meinen Videos - gerade auch weil der Mainstream zu solchen Mitteln greift. Soll ich jetzt hier furztrockene Abhandlungen bringen gegen verheulte syrische Kinderaugen zur "Refugee debatte" ?? Eher nicht. Und meine "NepomukArmy" (9 Abonnenten) kommt auch darauf klar und nimmt jetzt nicht den nächsten Typen auf der Straße außeinander der nach Aslak aussieht ... wie sieht es da bei der VulgärArmy aus? Sind das die Bank durch integre Leute oder sind da auch viele Neurotiker und Narzissten dabei?? Sollte man sich von solchen Leuten distanzieren und diese ausladen? Schon. --- Der feine Herr MrWissen2go scheint allerdings als Zielgruppe eher jüngere zu haben. Hier ist es klar manipulativ, wenn man mit solchen Bildern arbeitet. Die Zielgruppe von Finkelstein dürften eher jüngere Erwachsene (also Volljährige) sein. Wir alle wissen hier nach "Psychologie der Massen" dass selbst Erwachsene sich manipulieren wie alte abergläubische Waschweiber und jeden Müll glauben, aber trotzdem gibt es Zielgruppen die einfacher zu verarschen sind als andere --- und ich verwende meine emotionalen Bilder ja nur für die guute Sache zwinker Und das ging mir auch auf den Keks, dass er das Video verurteilt hat weil es ein Fundi hochgeladen hat. Das ist so "wer kennt wen" und ist absolutes Zecken Antifa-"Niveau". Bitte nicht mehr machen ... Das wäre wie wenn man z.B. The Avant Guards (Macher von 9/11 Mega Ritual, Aris Lieblingsdoku))) auf meine Arsch und Tittenvideos reduzieren würde, nur weil ich eben auch 911 Entschlüsselt bei mir hochgeladen habe. Unlauter!
  20. 1 like
    Das finde ich nicht. Mirko hat Videomaterial des Pro-Life-Films "Der stumme Schrei" (1984) des Gynäkologen Bernard Nathanson verwendet. Diesen Film kann man unter diversen Gesichtspunkten sachlich kritisieren, was Shlomo aber nicht getan hat. Stattdessen ist er auf den YouTube-Kanal apologeet eingegangen, der den Film auf YouTube hochgeladen hat, ebenso wie diverses evangelikal-kreationistisches Material. Dieser YouTube-Kanal hat aber weder das eine noch das andere selbst produziert. Das ist also seitens Shlomo ein völlig verfehltes argumentum ad hominem, da Bernard Nathanson, der Katholik war und 2011 gestorben ist, wohl kaum etwas dafür kann, dass dieser apologeet, der das Video 2015 hochgeladen hat, gleichzeitig auch Fan von evangelikalem Kreationismus ist. Und zum Punkt "emotionale Manipulation": Das muss ausgerechnet der sagen, der permanent Gorevideos von IS-Barbareien verwendet? Der Aufzeichnung einer öffentlichen IS-Hinrichtung hat er sogar ein ganzes Video gewidmet. Bei Minute 3:11 sagt er: "Einige von euch werden jetzt sicherlich sagen: 'Shlomo, das ist ja alles schön und gut, aber warum genau zeigst du uns das?' Nun, Statistiken sind letztendlich einfach nur Zahlen auf einem Stück Papier. Zwar unglaublich hilfreich für rational denkende Menschen, die sich eine fundierte Meinung über etwas bilden wollen, aber dennoch: Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie diese 91 % im Irak, die die Scharia wollen, wirklich ticken, um einen Einblick in ihre kranken Köpfe zu bekommen, reichen sie nicht aus." In einem anderen Video verwendet er das IS-Hinrichtungs-Videomaterial sogar implizit als Legitimationsgrund für die Tötung muslimischer Zivilisten. Bei Minute 17:39 heißt es: "Und das Ganze ist natürlich immer 'ne riesen Gaudi für die ansässigen Mossis. Tut euch mal folgendes rein: Wenn dieser Platz, auf dem nachher irgendeinem armen Schwein wegen Zauberei oder was auch immer vor begeistertem Publikum der Kopf abgeschlagen wird, jetzt per Drohne dem Erdboden gleichgemacht würde, dann würde es nachher heißen: 'Der böse imperialistische Westen tötet 10 ISIS-Kämpfer und 150 'unschuldige' [ironische Tonlage] Zivilisten.' Lasst euch das mal durch den Kopf gehen." Hm, wer verwendet jetzt noch mal schockierendes Bildmaterial als Argument für irgendetwas? Nicht nur der Junge von der Zwiebackpackung, sondern auch Onkel Shlomo "Doppelmoral" Finkelstein...
  21. 1 like
    Meine persönlichen YouTube-Flop 10 - die schlimmsten Hurensohnformate - 10. Mindcraft-Kiddies War eine Zeit lang eine echte Seuche in den "Trends" - zu 99,9 % nur Mindcraft Videos, obwohl mich die Scheiße null interessiert.. Worum gehts da eigentlich?? ist das Lego für Kellerkinder mit Internetanschluss, oder wie?? rätsel 9. Diese türkische Serie (?) die mir da immer empfohlen wird.! HALLOHOO ich nix türk ...wobei. Für manche Shlomo Finkelsztajn Videos muss man mittlerweile "Herkunftsland Türkei" wählen ... oder Nordkorea oder Drittes Reich um die ZENSUR zu umgehen!! dies angeblich nicht stattfinden soll fu 8. Der ganze kek Hipster Dreck huhuhu und so bunt und farbenfroh mit 1000 Cuts pro Minute und alles so ironisch und es mag so sein oder doch ganz anderes FICKT EUCH SATYRISCHE NATUREN DIE AN NIX GLAUBEN UND FÜR ALLES FALLEN WERDEN!! ich bin ZU ALT für diesen Scheiß! mit 34 Jahren. 7. Lügenpresse + Glotze auf YouTube übertragen KOTZ! aber naja, man kann es ignorieren. 6. Irgendwelcher YouTube Gossip-Scheiß oh! Mythenakte will Geld von uns! Buhuhu ... Ja, dann schaut ihn euch einfach nicht mehr an. Wir haben beileibe andere Probleme auf der Welt als irgendwelche "Mythenakten" oder? 5. Asirapper mit Pimmelprothesenkarren die über ihre Bitches und homies sprechsingen mit ihren (kriminellen!) "Verbindungen" bis in die hochkriminelle Politik hinein 4. Putinschwanzlutscher / 08/15 Trutherdeppen Brauch ich nichts mehr zu zu sagen. Regt mich deshalb so auf, weil ich es schade finde, dass die Wahrheitsbewegung so zerstört wurde -,- 3. proamerikanische Nazis. Altright KKK Fickpisse Und ja, die werden echt ein Problem, könnte man natürlich auch ignorieren. Aber die sind sehr umtriebig in den Kommentarsektionen wie z.B. bei der vulgären Analyse 2. kriminelle Yoloswagger und BerufsPräänker welche Leute wie Miimii auf einem YouTuber-Treffen verfolgen und fast verprügeln weil der ein wenig zu "doofe Fragen" gestellt hat und auf der Nummer eins::: 1. kulturmarxistische GEZ-Kasper welche nur politisch korrekte Scheiße labern um zu provozieren und dann der Kanzlerin in den Arsch kriechen und sich dabei noch supischlau und rebellisch halten als Untertan2.0 und "Nööörd" Dx
  22. 1 like
    Hier ein seltenes Fundstück: Shlomo über Putin. In seinen alten Videos hatte er eine größere Themenvielfalt. Mich würde mal seine aktuelle Position zu der Situation rund um Trump, Putin und Assad interessieren. Da er zu Recht den Wahhabismus saudischer und katarischer Prägung als größte Gefahr für den Nahen Osten ansieht, wird er vermutlich Assad in der derzeitigen Situation für das kleinere Übel halten - wie ich übrigens auch.
  23. 1 like
    http://faktenfinder.tagesschau.de/giftgas-false-flag-101.html Jetzt erklärt man Oma und Opa Doofmichel was von "falschen Flaggen" und die so bestimmt: Hööh?? Naja, ich hab ja auch damals ziemlich oft Höh, Ahaa und Argh und Seufz gemacht als ich mich mit dem ganzen Scheiß angefangen habe zu fassen... sei's drum Die fühlen sich wohl sehr sicher, wenn mittlerweile das "NWO making of" im Rentner RTL nicht auf dem Silbertablett, sondern auf dem Goldtablett serviert wird Und wie "ZUFÄLLIG" zu einer Zeit in der stündlich es irgendwo terrormäßig scheppert. Und windige Gestalten von "false flag" labern ... sind die Einzelfälle auch False flag, hm? Ari? Egal ARD erweitert also den "Horizont" des "Normal"Bürgers mit Termini aus der Trutherszene... Aha! Wieder einmal
  24. 1 like
    Hm, nachdem ich das alles bisher durchgelesen und etwas drüber nachgedacht habe, kommt mir ein Nachbar in den Sinn, vor dem ich vorsichtig geworden bin und der tatsächlich auch als paranoider Spielball benutzt worden sein kann. Bzw. verdeckter Ermittler. Also 2014 im Sommer sprach mich im Kiosk dieser Nachbar an, nenne ich ihn Thomas aus Minden. Und sagte zu mir dass er mich öfter schon gesehen habe und glaubte dass ich so wie er sei. Wtf?! Er sei gegen dieses System, wie er sagte und meinte ich sei es auch. Im Kiosk wo er zu der Zeit ein Security System einrichtete, fragte er mich ob ich ihn mal meine Telefonnummer geben könnte. Kurzum war er bei mir zuhause kurz danach auf ein Bier (ich trank nicht) und er fragte mich ob ich Interesse habe "ein privates Sicherheitsunternehmen" zu gründen. Hörte sich also erstmal interessant an. Aber dann sagte er nicht nur einmal, dass ich "keine Angst" haben bräuchte und er "kein Bulle" sei. Hat er sich damit verraten? Er ist also Hacker, wollte mir das "legale hacken" beibringen und ist politisch gesehen auch noch trotz allem was ich über Skull & Bones und Hitler ihn später sagte ein Neonazi. Der sogar mal die Arbeit verlor, weil er einen Linken auf's Maul haute wegen der falschen Gesinnung. Er hat als Reichsbürger (denk ich) auch Probleme, weil er wie er es draußen eines Abends sagte als wir uns nur zufällig trafen "mal eine Firma gründete und irgendwas wichtiges nicht zahlte". Er erzählte mir das eine mal auch bei mir zuhause, dass er sein "Leben umgekrempelt haben würde, vorher in der Schule gemobbt wurde und dann auch noch auf der schiefen Bahn war". Das war mir mit dem anderen erwähnten und was ich gleich anschreibe suspekt. Hab ihn danach nur abgewimmelt. Einmal als ich jedenfalls nach hause ging, kam er mir wie ein Dackel hinterher, und ich dachte mir nur laß mich endlich inne Ruhe. Das war das mal als ich ihm etwas über Skull & Bones erzählte, da er mir mal sagte ich solle einen Film von Dennis Wiese (Wise) sehen, den Alex Jones auch über Hitler promotet hätte. Dabei sagte er mir das mit der Kündigung aufgrund der Gewalttat. Ich sagte ihm auch offen und ehrlich, dass Diktatoren für mich Psychopathen sind, damit er mich mit Hitler nicht weiter nervt. Wobei herauskam, dass er sich selber als Psychopathen sieht. "Genauso wie du und ich", waren seine Worte mit einem grinsen im Gesicht. Bei mir hob sich eine Augenbraue. Wtf?! Ist das nur dumm oder doch reflektionsfähigkeit? Ich denke daher viel eher er ist ein paranoider Narzisst und wäre gerne wie Hitler, also ist er ein Mini-Hitler in meinen Augen. Er kam mir jedenfalls hinterher weil er penetrant Kleingeld wollte um nach seiner Mutter mit dem Bus zu kommen "oder um zu reden". Hat mir auch mal einen Zettel im Briefkasten mit einem Smily drauf geschmissen, wo eine Internetseite mit FED-Leaks drauf stand, wovon er mir zuvor mal erzählte, dass ich eine bestimmte Seite ansurfen sollte. Anonymous hier und da. Hab den glaubig irgendwo noch, wie auch ein Gedächtnisprotokoll. Ein anderes mal ging ich Bewerbungen kopieren und traf auf ihn, er sagte zu mir total bange, dass die Welt untergehen würde. Er vertritt vieles was die rechten so von sich geben, wie z.B. das mit dem Genozid an uns Deutschen, was er mir einmal erzählte als ich mir dachte ihn gleich zu treffen. So wie wenn man dran denkt angerufen zu werden. Aber warum ich den so suspekt finde, hat mit seinen Auftauchen und einer persönlichen Geschichte zu tun. Im Sommer 2014 war ich so froh endlich im Berufsleben Fuß zu fassen, nachdem ich nach der Schultortur wieder fit wurde, also chronische Erschöpfung und chronische Schmerzen los wurde und nicht im Rollstuhl sitzen brauchte. Zu der Zeit traf ich aus der Schulzeit eine junge Dame wieder, aber hat sie mich quasi aus meiner Sicht hingehalten und hinterher das Herz so sehr gebrochen, dass ich ungekämmt zur Arbeit ging mit langen Haaren noch, und dann auch ein paar Wochen für mich Zeit brauchte um das zu verarbeiten. Im Traum kam ich darauf, dass sie die Liebe nicht aushält und deshalb zu allen Männern irgendwann nein sagt. Ich schrieb ihr zuvor ein Gedicht. Und habe zu der Zeit dann Videoaufnahmen von mir gemacht, als ich ihr nach trauerte. Es sind ziemlich seelisch-schmerzliche Videoaufnahmen, die eigentlich nur privat sein sollten, wie ein Brief den man schreibt und nie abschickt. Ich lag aber also eines Tages im Wohnzimmer auf der Couch, hörte Musik die mich emotional berührte und filmte kurz meine emotionale Reaktionen dabei. Ich bin eingeschlafen und ließ die Videokamera im Wohnzimmer stehen. Die Kamera stand zwei bis drei Tage einfach nur rum und war nur eingeschaltet als ich kurz auf der Couch lag. Danach bekam ich irgendwann von der Polizei besuch. Ich dachte erst es sei jemand verwandten was passiert. Aber nö, es ging um mich. Es hieß Nachbarn würden besorgt sein, dass ich mit der Kamera es auf die Kinder abgesehen hätte. Ich wollte den Beamten klar machen, dass gerade ich mit all dem wissen eine richtige Krawatte kriege über solche Widerlinge (wobei die dachten ich schimpfte über die Nachbarn), holte die Kamera und wollte die Aufnahmen direkt zeigen, aber er lehnte es ab. Auch den Nachbarn ein Aufklärungsbuch von Martha Schalleck zu geben/schenken wurde abgelehnt. Danach als ich einen bestimmten Tag aber zur Arbeit ging, war die Kellertür und Wohnungstür auf und es stand zu meiner Verwunderung ein Polizeiwagen vor dem Haus dessen Motor noch so leicht vor sich hin knisterte, da dieser gerade erst ausgemacht wurde und noch warm war. Höchstens zwei Wochen später machte sich der Nachbar Thomas an mich ran und wollte mich zum hacken bringen. Hat mich bisher wegen dem Wissen oft bewundert und grüßt wenn so nur noch. Fazit: Man kenne die RedFlags und höre u.a. auf die Intuition die vor toxischen Personen warnt, wie dem Thomas. Aber sollte man oder Frau nicht (vermutlich) hysterisch andere einfach beschuldigen, weil man angeblich gesehen haben will, dass bei der Kamera eine rote Lampe leuchtete. Obwohl diese die meiste Zeit aus war und eigentlich ein grünes Licht hat! (Legria HFR28). Ich denke ich stand unter Beobachtung, aber nur weil die Polizisten ihren Beruf nachgegangen sind, und somit Zeit mit mir leider verschwendet haben werden.
  25. 1 like
    "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar." Ich hab's aber gestern Abend auch noch gesehen und dieser Tarek hat mir ziemlich schlechte Laune bereitet. Dass der Gebührenzahler für halbherzig recherchierte Kurznachrichten, überteuerte Ausstrahlungsrechte an Sportevents und billige Seifenopfern für 40-jährige Hausfrauen und gelangweilte Rentner zahlen muss, ist schon dreist genug. Aber dieses "Online-Medienangebot" funk setzt dem Ganzen echt die Krone auf: "Das Projekt wird jährlich (Stand: 2016) durch finanzielle Mittel in Höhe von 45 Millionen Euro gefördert, wovon zwei Drittel von der ARD und ein Drittel vom ZDF finanziert werden." (https://de.wikipedia.org/wiki/Funk_(Medienangebot)) 45 Millionen öffentliche Gelder für unverhohlene SJW-Propaganda!
  26. 1 like
    Auch wenn der Islam imho eine Müllreligion ist, genau so wie der NS eine Müllweltanschauung ist, welche aufgrund ihres Fundaments und ihrer "Löungen" geeignet ist, manipulierbare Massen in Gruppennarzissmus zu treiben - freilich ohne richtige Antworten gegen all das Böse zu liefern, aber - apropos Narzissmus - das Hauptproblem sind natürlich die defekten Hirne und Seelen. Und da muss man bzgl. der Lügenpresse klar sagen: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht... Auch wenn er (nach Jahren wieder einmal urplötzlich) die WAHRHEIT spricht! Denn nach jeder neuen Kulturbereicherung, heißt es von der Lumpenpresse, die mittlerweile JEDES Vertrauen verspielt hat: Täter XY (der dann auch noch erschossen wurde am besten) sei psychisch krank. Thema abgehakt. Das führt natürlich einerseits zur Provokation! "Was? Von wegen! Ihr verschweigt uns doch wieder etwas! Der Täter war ein Musel! Ein Musel, genau..." Dabei hat die Halbwahrheitenpresse an der Stelle nicht einmal gelogen - ich verweise auf die gestrige Sendung: Dieser Typ, der Täter (von London) soll ja mal ein übelster Psycho oder Narzisst gewesen sein, ein gefundenes Fressen für jeden Geheimdienst oder sonstige Terrorgruppe um den zu verheizen für so eine Tat. Und das ist nun einmal der Schlüssel. Und NIEMAND greift es auf. Sei es aus unwissenheit oder aus bösartigkeit - eben weil man selber Teil einer toxischen Sekte ist. Die Schrottpresse ist sich dessen natürlich voll bewusst und ändert nichts an dieser Verwirrung. Und die Dressierten, welche das wiederkäuen sind dabei meist so ekelhaft und genau so tappsig, wie etwa Le Fou (Name geändert) der dann immer sagt: Es waren halt A-Löcher etc.pp Im weitesten Sinne ist es wirklich eine Charakterfrage. Und so viele scheitern dran. Danke, liebe Qualitätsmedien, danke danke!!
  27. 1 like
    Verrückt, wie man ständig einen Mann zitiert, ohne jemals was von ihm gehört zu haben. Im Gegensatz zu Goethe schafft er es, sich poetisch und verständlich auszudrücken Trotzdem muss ich hier mal eine Lanze für Goethe brechen (nicht nur, weil ich gerne seine Werke lese): In seiner Faust-Tragödie beschreibt er viel, was wir heute als Narzissmus und Psychopathie bezeichnen würde und warnt seine Leser vor ihnen. Auch hat er sich für die Aufklärung und den Rechtsstaat eingesetzt, der Menschen ein objektives, faires Verfahren bietet. Er war zwar für die Todesstrafe, aber nur, wenn reine Psychopathie im Verbrecher (so wie man heute sagen würde) 100% bewiesen wäre. Josef Ackermann hat auch ein Buch darüber geschrieben, dass Goethe in Faust II das Geldsystem kritisiert hat. Der Teufel gibt dem Adel unser heutiges Geldsystem, um die Menschen zu versklaven. Der Teufel genießt einfach nur, wie er damit andere Menschen leiden lassen kann und sich Gott überlegen fühlen kann. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/josef-ackermann-und-hans-christoph-binswanger-es-fehlt-das-geld-nun-gut-so-schaff-es-denn-1811056.html Goethe hat wirklich wertvolle und schöne Dinge geschrieben, sowie für unsere Gesellschaft geleistet. Ich finde es aber schade, dass die meisten Schüler gezwungen werden, sich durch Faust I zu quälen. Sowas kann man nur verstehen, wenn der Lehrer Ahnung und Leidenschaft hat oder wenn man selbst diese Eigenschaften besitzt.
  28. 1 like
    Guten Morgen, mit den Geschenkbüchern und dem Koran gebe ich dir Recht Aber bei Grimms Märchen und den Schulbüchern lege ich ein Veto ein! Grimms Märchen Die Märchen unseres Volkes sind teilweise über 6000 Jahre alte Überlieferungen, die von unseren indogermanischen Vorfahren stammen. Natürlich sind sie nicht 1:1 wiedergegeben. Vor allem damals (zu Grimms Zeiten) und grade heute sind sie wesentlich harmloser, "kindgerechter" dargestellt. https://www.welt.de/kultur/article151369664/Warum-die-Brueder-Grimm-doch-recht-hatten.html Märchen dienten zur damaligen Zeit als Mittel, um die Natur des Menschen zu erklären. Wenn man mal nach Narzissten in Märchen Ausschau hält, wird man so einige Aha-Erlebnisse haben. Aber auch andere psychische Störungen werden ziemlich leicht erzählt. Nicht nur das, man kann in Märchen auch erfahren, wie man an sich selbst ein Trauma heilen kann, wie man soziale Menschen von antisozialen unterscheiden kann, einige Mind-Control-Tricks, usw.. Die Grimm-Märchen bieten auch Aufschluss darüber, wie generell die psychologische Realität unserer Vorfahren war. Carl Gustav Jung hat unendlich spannende Dinge darüber geschrieben. Also plädiere ich dafür, denn Grimm-Märchen nochmal eine Chance zu geben, Anstandswauwau Schulbücher In meiner Schulzeit haben wir wirklich großartige Bücher gelesen. Orwell, Brecht, Dürrenmatt, usw.. Zum Beispiel behandelt das Drama "Die Physiker" die Arbeit von Geheimdiensten, die in elitäre Verschwörungen verstrickt sind. Also ich denke, mit einem guten Lehrer kann man generell aus jedem Buch etwas Lehrreiches ziehen. -------------------------------------------- Jetzt führe ich mal die Liste fort: 50 Shades Of Grey (Buch und Film) https://www.ruhrbarone.de/lydia-benecke-shades-of-grey-ist-sexuelle-gewalt/138760
  29. 1 like
    Noch mal zu Punkt a) sich nicht mehr aufregen: - meint genau was es sagt -- man sollte sich nicht jedesmal die Zornesröte ins Gesicht treiben lassen bei den Themen. Was soll schon anderes bei rauskommen als dumme Kommentare von Mitmenschen, wenn Deutschland in eine EUDSSR überführt wurde und die Massenmedien durch Manipulation und Lügen die Meinung in der Bevölkerung ad absurdum führen. - der Analyse von Benesch zum Thema islamistischer Terror hier in Deutschland sehe ich genauso: du hast in Europa einen Haufen Amateure die genau das machen, was in London jetzt passiert ist: einen idiotischen Angriff mit Auto und Messer bei dem dann ein "Opa und eine schwangere Hausfrau" sterben. Denen fehlt jegliche Geheimdienststruktur, Verschlüsselsungstechnik und außerdem sind sie umfangreich unterwandert und beobachtet. Die Panik, die etwa die Geronden von Hartgeld.com schieben, ist wie die Panik über die 1 Millionste Untergangshypothese des Finanzsystems - alles Quatsch. - die Gefahr von einem Islamisten getötet zu werden ist viel geringer als im Straßenverkehr zu sterben. Und die Prohlen in den deutschen MuslimGhettos muss mal halt ertrage - siehe Punkt c.) -- sich nicht mehr aufregen, heißt nicht, dass man sich nur noch mit Prepping beschäftigen soll. Analysen und Interpretationen hier im Forum sind weiter gefragt. -- Deutschland ist komplett fremdgesteuert und vollumfänglich manipuliert. Die Eliten im Hintergrund aus USA/Brüssel/Russland usw. (ich vermute sie arbeiten zusammen) sind jene die bestimmen. Sobald die Migration deren Machtstruktur gefährdet werden sie genauso fertig gemacht wie man das hier mit der Stammgesellschaft gemacht hat. Also keine Panik.
  30. 1 like
    Er wollte ja anfangs mehrgleisig fahren: Sicherer Job bei der Mainstream-Presse, gleichzeitig noch im alternativen Sektor abgrasen was geht, und dann noch in die Politik gehen. Alles ist inzwischen abgeraucht (natürlich sind immer nur die anderen Schuld bzw. die großen Verschwörungen gegen ihn) bis auf seine Präsenz als alternativer Youtuber und Facebook-Poster, wobei er ja wie jeder andere politische Poster jederzeit dort rausfliegen kann. Ich denke, sobald man in einem Jahr keinen Blumentopf mehr mit der Flüchtlingsthematik gewinnen kann, sucht er sich neue Themen, die man für Klicks und Aufmerksamkeit abgrasen kann. Die AfD ist inzwischen auf 8% bundesweit in Umfragen abgeraucht. Wenn die das komplett in den Sand setzen und bei 4% oder auch nur 6% landen, dann müssen die ganzen hemmungslosen Facebook-Agitprop-Typen gehörig umsatteln. ich sag's ja. Er macht Medien genauso wie seine Daytrading-Investments: Fahne nach dem Wind hängen, auf Trittbretter aufspringen, Sachen hochjubeln, profitieren und wenn's abwärts geht wieder abspringen. Er versucht auch, Infowars und andere nachzuäffen mit diesen Videos, laut denen alles eine False Flag sei bzw. laut denen tote Promis immer einer Verschwörung zum Opfer fallen usw.
  31. 1 like
    Also irgendwie finde ich das macht doch alles überhaupt gar keinen Sinn. 1. Ich sehe es einfach als total unrealistisch an, dass das Volk überhaupt irgendwann mal in die Position gelassen wird sowas wie einen neuen Staat zu etablieren. Seit Anbeginn der Menschheit läuft das nach dem selben Prinzip. Es gibt Herrscher und die stehen auf Macht und Geld und meistens sind sie damit beschäftigt beides auf gewisse Art und Weise zu vermehren. Das ist soweit ja auch ganz natürlich und in Ordnung, weil niemand will sich im Laufe des Lebens immer weiter nach unten orientieren. Problematisch wird so etwas halt wenn man sich nur mal vorstellt man wäre selbst als Rockefeller/Rothschild zur Welt gekommen. Man hat schon alles und hat nie was dafür getan und kann sich eigentlich auch nichts mehr verdienen. Als Nichtsnutz natürlich die perfekte Ausgangslage und eigentlich das Schlaraffenland, aber wenn man nicht völlig degeneriert ist im Hirn, will man ja irgendwas sinnvolles mit seiner Zeit anfangen und seine Zeit auf Erden nicht im goldenen Käfig absitzen. Solche Menschen wachsen dann leider im falschen Umfeld auf und haben seltsame Vorstellungen von "sinnvoll", aber grundsätzlich sind sie auch nur Opfer ihrer Umstände. Sie wachsen als Kinder in diesem Umfeld auf und sehen auch ihr ganzes Leben lang nichts anderes und sind vom Kindesalter mit Luzifer als Gott und Jesus aufgewachsen. Total hardcore gebrainwashed sozusagen. Falls du aber irgendwie nicht damit klar kommst so ein schlechter Mensch zu sein, dann stellst du recht schnell fest dass deine Familie kein Problem damit hat dich zu verstoßen oder schlimmeres (siehe die Kennedys). Diese Menschen arbeiten auf jeden Fall seit tausenden von Jahren an diesem Plan die gesamte Welt unter ihrem Glauben zu vereinen und sie machen das mittlerweile besser als alle Anderen, falls es überhaupt noch jemanden auf der Welt gibt der nicht für sie arbeitet. Jetzt so ganz kurz vor Torschluss haben die Menschen es dann auch mitbekommen was sich da hinter ihrem Rücken abspielt, obwohl ich behaupte dass dieser ganze Illuminatenkram im Internet gezielt von den Illuminaten selbst ausgeht, das hat mit Artischocke und diesem Bluebeam projekt zu tun und leitet die finale Phase ein. Naja egal auf jeden Fall sehe ich überhaupt keinen Grund dazu davon auszugehen, dass die plötzlich und ganz von alleine damit aufhören werden. 2. Wenn du deine Unabhängigkeit haben willst, bedeutet das zu 99,9% das es zum Krieg kommt. Ganz egal wie du es drehst und wendest, die Flüchtlingskatastrophe ist doch der beste Beweis dafür. Man kann nicht einfach irgendwo hingehen und da machen was man will, da ist schon jemand anderes der da macht was er will. Das führt immer zu extremen Spannungen. Man kann sich auch mal die Basken anschauen, da sieht man dann wie liberal und demokratisch Europa wirklich ist. Selbst wenn das Volk sagt es will sich abspalten und bringt sogar eine demokratisch ehrliche Mehrheit zusammen, was ja heutzutage ziemlich schwierig geworden ist wie hier jeder bestimmt weiß, dann interessiert das trotzdem keinen beim Staat. Kein Staat der Welt hat jemals gerne und freiwillig auf seinen Einfluss und seine Steuerzahler verzichtet. Moses hat erstmal sein Volk befreit und sich dann um die 10 Gebote gekümmert als es notwendig wurde. Wenn hier also niemand gewillt ist diesen Illuminaten entweder den 3. Weltkrieg oder den Heiligen Krieg zu erklären, wird sich auch nichts ändern und selbst wenn es soweit kommen sollte wissen die das seit Ewigkeiten und haben alle Trümpfe in der Hand. 3. Jetzt drehen hier im Internet allgemein ( hier hält man sich ja mit Lösungen sehr bedeckt weshalb ich Alex auch so gut finde) die Leute übelst durch und plötzlich schwingt sich hier jeder zum absoluten Besserwisser und König der Wahrheit auf. Also natürlich ist das nur Pharisäerei und es ist offensichtlich, dass die meisten Esoteriker/Truther überhaupt keine Ahnung haben was abgeht, weil es sie auch nicht interessiert, sie wollen arbeiten und Geld verdienen und sind abhängig davon neue Kunden zu gewinnen. Diese Situation alleine sorgt schon für das sichere Aus, selbst wenn sie es gut meinen. Man ist viel zu sehr beschäftigt damit irgendwelchen Output zu produzieren nur um die Leute bei der Stange zu halten. Das muss meistens nicht mal sinnvoll sein und Hand und Fuß haben, weil wie Alex es schon selbst beschrieben hat, nach einer gewissen Zeit hat man dann ein Lager von hirnlosen Fanatikern die nichts anderes mehr in ihren Kopf lassen als dieses gehirnzersetzende Gewäsch. Unterm Strich sind das nichts anderes als ganz viele kleine Privatpyramiden und am Ende zahlen sie dann auch ihre Steuern an die Rothschilds, die üblichen Mafiastrukturen aus Lug, Betrug und falschen Hoffnungen eben das kennt man ja. Dann kommt noch dazu dass "WWW" zwar auch für "worldwideweb" steht, aber eben auch für die 666. Wer sollte sonst ein weltumspannendes Informationsnetzwerk erschaffen indem man riesige Datenmengen geheim, sicher und in Echtzeit versenden kann. Es ist und war von Anfang an ein einziger riesiger Geheimdienst und Google und Facebook sind garantiert nicht einfach mal so zufällig entstanden. Das ist wie die Gestapo und die Stasi nur noch weiterentwickelt, mittlerweile spioniert sich jeder freiwillig selber aus und Google fischt sogar deine Gedanken, selbst die sind nicht mehr frei. Mit jedem Klick im Internet gewinnen die noch mehr Macht hinzu, da macht es natürlich voll Sinn seinen Widerstand im Internet zu planen. Immerhin gehen wir so sicher, dass sie stets über jeden Schritt informiert sind den wir machen. 4. Selbst wenn das alles kein Problem wäre und es genügend Platz für alle geben würde, sind die meisten Utopien einfach nur hirnrissig und viel zu kurz gedacht. Die simpelste und damit auch beste Utopie ist die von Moses und den 10 Geboten, das ist so einfach und selbst der letzte degenerierte Affe müsste das eigentlich verstehen. Die Menschen sind aber schon mit den einfachsten Regeln überfordert und das liegt meiner Meinung daran, dass wir überhaupt keine edlen Lebewesen sind. Wenn man die Geschichte betrachtet wird man einfach nicht drumherum kommen festzustellen dass wir die aggressivsten und größten Hurensöhne sind die es jemals auf dem Planeten gab. Wir haben den ganzen Planeten bis in den letzten Winkel EROBERT und dabei jeden der sich uns in den Weg gestellt hat ausgelöscht oder versklavt und selbst die Lebewesen die uns eigentlich hilfreich sind und dienen, die haben wir mittlerweile fast alle genetisch gezüchtet und an unsere Verhältnisse angepasst. Die Vielfalt an Hunden, Katzen und sonstigen Nutztieren ist nämlich nicht von Gott oder der Evolution das waren meistens wir. Seit Anbeginn unserer Existenz verachten wir also das Leben und sind das erfolgreichste Raubtier was man sich überhaupt vorstellen kann, wo soll denn jetzt eigentlich diese ganze Gutmenschlichkeit herkommen ? 6. Wer sind diese "Illuminaten" denn eigentlich und was verfolgen sie wirklich für Pläne. Es kommt mir zumindest so vor, als ob sich kaum ein truther überhaupt mal mit diesem Thema auseinandergesetzt hat. Wenn ich immer höre worum es angeblich gehen soll bekomme ich schon Heulkrämpfe. Wenn es wirklich einfach nur um die Unterwerfung der Menschheit gehen würde, hätten sie den Sack schon längst zugemacht. Man nehme mal den 2. Weltkrieg als Ausgangssituation. Angeblich alles von Freimaurern längst geplant und alle großen Führer waren ja auch Freimaurer. Hitler hätte Afrika erobert die Amis Südamerika und die Russen, Japaner und Engländer hätten sich Asien geteilt. Fertig, Käse gegessen, Planet erobert. Australien bleibt als Gefängnisinsel und KZ für Abtrünnige. Warum sollte man das also länger aufschieben ? Den Islam hätten sie doch mit den Juden zusammen dahinraffen können. Dieses ganze Szenario auf das ihr euch alle stürzt nur weil es ein angeblicher Exilluminati in irgendeinem Youtubevideo erzählt hat, macht also schon keinen Sinn. Das ist ähnlich der Demokratie, obwohl das der übelste Gehirnfick ist den man der Menschheit jemals angetan hat. Es macht auf jeden Fall überhaupt keinen Sinn und wer sich so einfach beeinflussen und manipulieren lässt, hat es unterm Strich wahrscheinlich auch nicht besser verdient. Nachdem ich mich nämlich mal damit auseinander gesetzt habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass es im Großen und Ganzen 1 Prinzip ist woran es hapert und theoretisch ließe sich alles mit 2-3 Erklärungen und Definitionen auflösen. Ich behaupte also diese Illuminaten und wie man sie nennen will, haben sich über das Leben und die Menschheit im Allgemeinen viele Gedanken gemacht, sie sind nämlich psychisch gestörte Kopfmenschen und können gar nicht anders. Dabei sind sie irgendwann zu der Frage gekommen was den Menschen denn eigentlich vom gewöhnlichen Tier unterscheidet. Nach reichlich Überlegung ist bestimmt mal jemand aufgefallen, dass gewöhnliche Tiere gar nicht so viel darüber nachdenken was sie überhaupt tun und daraufhin ist er zum Entschluss gekommen, dass es die Fähigkeit überhaupt komplex zu Denken sein muss. Und da liegt auch schon das größte Problem in meinen Augen. Illuminaten akzeptieren dich erst als Mensch, wenn du eigenständig anfängst die Welt in der du lebst zu hinterfragen und zu verstehen, man beginnt zu Denken. Alles andere sind bloß Homo Sapiens und rasierte Affen, keine Menschen und deshalb zählen die Menscherechte für uns auch nicht. Wir sind Arbeitsdrohnen und diese Schicksal sucht man sich selbst aus, indem man sich mit Dogmen, Moral und ähnlichen Ballast vollpackt und an irgendwelchen Glaubensbildern festhängt, die man sowieso nie verstehen wird, weil die Meisten davon viel zu komplex, oder total sinnlos sind. Ich will das ja auf gar keinen Fall gutheisen was die so veranstalten, aber das gewöhnliche Volk macht es denen auch extrem einfach. Im übrigen kann man sich ja mal durch die Foren und Kommentarsektionen der Truther mal so ansehen, da findet man überall das selbe Prinzip. Irgendwann in meinem Leben bin ich zufällig mal über ein Korn der Wahrheit gestolpert, höchstwahrscheinlich hat man das nicht mal selbst geschafft, sondern nur ein Buch von jemand anderem gelesen, oder ein Youtubevideo gesehen, aber jetzt bin ich hier der alles erleuchtende Lichtbringer und hab die einzige Wahrheit und alles andere sind doch bloß erbärmliche Versager und Nichtsnutze und haben sowieso überhaupt keine Ahnung vom Leben. Der gewöhnliche Mensch ist also genauso wie diese Illuminaten, bloß sind die wirklich weise und wissen was sie tun und stehen zusammen, und das ist de größte Unterschied, sie sind indem was sie tun erfolgreich und deshalb besitzen sie wirkliche Macht und nicht bloß leere Träume und Fantasien.
  32. 1 like
    Schlechte Bücher hab ich schon echt viele gelesen,aber echt gut, finde ich die Bücher von Terry Pratchett,die Romane von der Scheibenwelt.Ich lese halt gerne nebenbei (lese meistens mehrere Bücher gleichzeitig) auch mal gerne was "einfacheres,bzw. Romane. Finde die Bücher wirklich unterhaltsam und witzig. Schreibe zur Zeit ein Buch ab, über "Viren,Frank Dörffler,ab,weil ich versuche ein wenig klarer zu sehen, was das Thema "Vireninfektionen" betrifft. Wenn ich`s nur lese bleibt einfach zu wenig hängen. Ne Zeit lang hab ich auch so Eso-Scheiss gelesen,weil ich von diesen Themen fasziniert war.(Typisch Frau)Hab dann gemerkt dass mich das völlig in eine falsche Richtung geführt hat. Statt Antworten zu bekommen,wird man in die Irre geführt. Ich wurde unglaublich pessimistisch und dachte, mir sei ja vorgegeben in Schwärze und Leid zu versinken.Was ich auch prompt tat. Hab Gott sei Dank, endlich kapiert,dass diese Bücher höchst ungut sind und vor einiger Zeit mal ausgemistet. Habe den Scheiss in die Tonne geschmissen. Werfe sonst niemals Bücher weg!! Aber diese Schundliteratur möchte ich nicht mal in die Buchzelle legen, sowas muss in die Tonne.Würde am liebsten auch die Harry Potter Bücher wegschmeissen, die ich natürlich vor hundert Jahren mal. für meinen Sohn gekauft hatte.Ich fand die Geschichten ganz toll.Habe damals überhaupt nicht gedacht,dass da was eher negatives hintersteckt. Sicher wußte ich dass da Namen und Bezeichnungen einen Hintergrund haben,aber das Ausmass und die Richtung war mir absolut unklar. Heute seh ich klarer. Zumindest manchmal. Non dare,call it conspiracy, von Gary Allen oder natürlich von Anthony Sutton , Alex`s Bücher oder auch Thorsten Mann sind wohl Pflichtlektüre. Wolfgang Eggert hat auch guten Durchblick,aber bin nicht so ganz schlüssig, ob er auch ein Russland-Fan ist.